Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

01.04.2019 – 16:22

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (PF) Pforzheim - 29-jähriger dringend Tatverdächtiger einer Brandstiftung stellt sich freiwillig

Pforzheim (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Zweigstelle Pforzheim - und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Der von der Polizei nach einer Brandlegung in Pforzheim-Eutingen mit Hochdruck gesuchte dringend Tatverdächtige hat sich am Freitag, 29.03.2019, freiwillig im Beisein seiner Rechtsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Pforzheim gestellt.

Am Freitag, 08.03.2019, kam es zu einer Brandlegung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Eutinger Rennbachweg, bei der vier Personen verletzt wurden.

Dem seither auf der Flucht befindlichen gesuchten 29-Jährigen wird vorgeworfen, die Wohnung in Brand gesetzt und hierbei den Tod der sich in der Wohnung Aufhaltenden zumindest billigend in Kauf genommen zu haben. Eine in der Wohnung befindliche Person zog sich dabei schwere Verbrennungen an den Beinen zu, zwei weitere erlitten leichte Verbrennungen und eine weitere Person eine Rauchgasintoxikation. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nach dem wohnsitzlosen Tatverdächtigen, konnte dieser nicht ergriffen werden. In der Folge wurde über die Staatsanwaltschaft Pforzheim ein Haftbefehl gegen den Gesuchten beantragt. Nach seiner erfolgten Festnahme wurde er einem Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt. Er zeigte sich teilgeständig, wobei der gegen in bestehende Haftbefehl in Vollzug gesetzt und er in eine Vollzugsanstalt verbracht wurde.

Sabine Mayländer, Staatsanwaltschaft Pforzheim

Frank Otruba, Polizeipressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell