Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

16.06.2018 – 02:59

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Pforzheim - Fehler beim Abbiegen, sieben Verletzte Personen

Pforzheim (ots)

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 19.30 Uhr in Pforzheim an der Kreuzung Brettener Straße mit der Anshelmstraße und Redtenbacherstraße. Der 44jährige Fahrer eines Ford wollte von der Brettener Straße nach links in die Redtenbacher Straße abbiegen. Hierbei übersah er den Nissan einer 75jährigen Frau, welche die Kreuzung von der Anshelmstraße kommend geradeaus in die Brettener Straße überquren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Im Ford befanden sich neben dem Fahrer eine weitere erwachsene Person sowie drei Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren. Alle Insassen im Ford wurden leicht verletzt und wurden ambulant behandelt. Im Nissan befanden sich neben der Fahrerin zwei weitere Mitfahrer. Während die Fahrerin unverletzt blieb, wurden ein 78jähriger Mann leicht verletzt und eine 83jährige Frau schwer verletzt. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn an der Unfallstelle musste durch eine Fachfirma gereinigt werden. Durch die als erstes eintreffenden Streifenbesatzungen mussten zunächst beide Unfallparteien getrennt werden, die in einen heftigen Streit über die Unfallursache geraten waren. Erschwerend kam hierbei hinzu, dass sich weitere Verwandte des Fordfahrers, die in unmittelbarer Nähe wohnen, in den Streit einmischten. Erst nachdem die Streitparteien getrennt waren, konnten die Beamten mit der eigentlichen Unfallaufnahme beginnen.

Michael Flohr, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe