PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

05.03.2021 – 22:54

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.03.2021 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Ingelfingen: Frontalzusammenstoß, 4 Personen schwer verletzt

Am Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, befuhr die 59-jährige Lenkerin eines Ford Fiesta die K 2317 von Diebach kommend in Richtung Ingelfingen. In einer leichten Rechtskurve kam die Pkw-Lenkerin zu weit nach links und kollidierte frontal mit einem entgegen kommenden Ford Focus. Der Ford Focus war mit dem 52-Jährigen Lenker, einer 43-jährigen Beifahrerin und im Fond mit einem 9-jährigen Mädchen besetzt. Durch den Zusammenprall wurden alle Insassen schwer verletzt. Die Lenkerin des Ford Fiesta musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden, sie wurde lebensgfährlich verletzt. Auch der Fahrer des Ford Focus wurde lebensgefährlich verletzt, beide Schwerstverletzten wurden jeweils mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Beide Fahrzeuge wurden komplett zerstört und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Während der Unfallaufnahme war die Strecke komplett gesperrt. Im Einsatz befanden sich 4 Streifenwägen der Polizei sowie 5 Fahrzeuge mit 30 Mann der örtlichen Feuerwehren. Außerdem war der Rettungsdienst mit zwei Notärzten, 7 Fahrzeugen sowie 3 Rettungshubschrauber im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn