PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

03.12.2020 – 13:14

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.12.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Niederstetten: Auto überschlug sich

Vermutlich weil ein 34-Jähriger am Mittwoch bei Niederstetten zwei Rehen ausweichen musste, kam es zu einem Verkehrsunfall. Der Mann war gegen 22.15 Uhr mit seinem Nissan von Pfitzingen kommend in Richtung Adolzhausen unterwegs. Auf diesem Weg musste er offenbar mehreren Rehen auf der Fahrbahn ausweichen, sodass sein PKW von der Fahrbahn abkam. Der Nissan überschlug sich daraufhin, wodurch dessen Fahrer verletzt wurde. Der 34-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

Bad Mergentheim: Gegen PKW gefahren

2.000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Autofahrer in Bad Mergentheim zwischen Donnerstag, 9 Uhr, und Dienstag, 10.30 Uhr, und machte sich anschließend aus dem Staub. Im genannten Zeitraum blieb der Schadensverursacher augenscheinlich beim Ein- oder Ausparken an einem auf einem Kundenparkplatz eines Autohauses in der Herrenwiesenstraße geparkten Audi A7 hängen. Ohne sich um den dabei entstandenen Sachschaden am rechten hinteren Radlauf des PKW in Höhe von zirka 2.000 Euro zu kümmern, flüchtete der Unbekannte vom Unfallort. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollten sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 melden.

Lauda-Königshofen/Königshofen: Kontrolle gestört

Zwei Männer wurden in der Nacht auf Donnerstag nach einer Kontrolle in Königshofen in Gewahrsam genommen. Polizeibeamte wollten gegen 1 Uhr einen mit vier jungen Männern besetzten BMW in Höhe der Tauberfrankenhalle kontrollieren. Einer der Mitfahrer war offenbar mit dieser Maßnahme nicht einverstanden und versuchte diese fortlaufend zu stören. Trotz mehrfacher Aufforderung dies zu unterlassen, musste dem alkoholisierten 25-Jährigen ein Platzverweis ausgesprochen werden, welchem er jedoch nicht nachkam. Die Polizisten nahmen den Mann infolgedessen in Gewahrsam. Dabei leistete er heftigen Widerstand. Zu diesem Zeitpunkt mischte sich ein weiterer, ebenfalls alkoholisierter, 27-jähriger Fahrzeuginsasse ein. Er versuchte die Ingewahrsamnahme des 25-Jährigen zu verhindern. Auch er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Beide Männer verhielten sich höchst aggressiv und beleidigten die eingesetzten Beamten mehrfach. Zwei Polizeibeamte wurden bei der Kontrolle leicht verletzt. Die beiden jungen Männer erwartet nun eine Strafanzeige.

Lauda-Königshofen: Zaun einer Radaranlage beschädigt

Am Mittwoch, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, beschädigte ein Autofahrer den Zaun einer Radaranlage bei Königshofen. Der Unbekannte war vermutlich mit seinem Auto auf dem Ortsverbindungsweg aus Richtung Reckerstal kommend in Richtung Oberbalbach/Löffelstelzen unterwegs. An der Einmündung bog er nach links in Richtung Löffelstelzen ab. Dabei kam er offenbar von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Zaun der dortigen Radaranlage. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro zu kümmern, machte sich dessen Verursacher aus dem Staub. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung zu setzen.

Königshofen, Hochhausen, Tauberbischofsheim: Drei mal Drogen am Steuer

Am Dienstagabend und Mittwochmorgen wurden insgesamt drei Männer dabei erwischt, wie sie unter der Beeinflussung von Drogen Auto fuhren. Gegen 18.40 Uhr am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte einen 36-Jährigen, der mit seinem Auto in Königshofen unterwegs war. Dabei verhielt sich der Mann auffällig. Ein daraufhin bei ihm durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Ähnlich erging es einem 19- und einem 25-Jährigen am Mittwochmorgen. Der Ältere war gegen 7.30 Uhr mit seinem PKW in Hochhausen in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim unterwegs, als er von Polizisten kontrolliert wurde. Nachdem bei der Kontrolle die Vermutung aufkam, dass der 25-Jährige vor kurzem Drogen konsumiert haben könnte, führte dieser einen Urintest durch. Auch diesmal war das Ergebnis positiv. Genauso, wie bei dem kurz vor 8 Uhr in der Bad Mergentheimer Straße in Tauberbischofsheim kontrollierten 19-Jährigen. Nachdem sich bei einer Kontrolle Hinweise auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung ergaben, führte der Betroffene einen Test durch. Alle drei Männer mussten die Beamten zu einer Blutabnahme ins Krankenhaus begleiten und müssen mit einer Anzeige rechnen.

Wertheim: Vier Verletzte bei Unfall

Vier Verletzte und 10.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag bei Wertheim. Ein 68-Jähriger war gegen 16.45 Uhr mit seinem Dacia von Bettingen Richtung Dertingen unterwegs. Als er nach links nach Dertingen abbiegen wollte, übersah er offenbar den von links heranfahrenden Opel eines 37-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Fahrer des Dacia sowie alle drei Insassen des Opel, darunter ein einjähriges Kind, wurden bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn