PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

03.12.2020 – 11:31

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.12.2020 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Öhringen: Zeugen nach Auseinandersetzung auf Krankenhausparkplatz gesucht

Am Sonntagnachmittag kam es auf einem Parkplatz des Öhringer Krankenhauses zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Zwei 35 und 30 Jahre alte Männer waren gegen 16.45 Uhr mit einem 25-Jährigen auf dem Parkplatz in der Kastellstraße in Streit geraten. Der 25-Jährige wollte sich aus der Situation entfernen, wurde aber vom 30-Jährigen festgehalten und im Anschluss daran vom 35-Jährigen mit einem Kopfstoß zu Fall gebracht. Die beiden älteren Männer nahmen daraufhin den Autoschlüssel des Jüngsten an sich, bevor dieser ins Krankenhaus flüchten und von dort die Polizei verständigen konnte. Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Kriminalpolizei Künzelsau nun nach Zeugen, die die Auseinandersetzung auf dem gut frequentierten Parkplatz beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden.

Schöntal: Erst gegen Reh dann in den Graben gefahren

Am Mittwochabend prallte ein 28-Jähriger bei Berlichingen mit seinem Auto zuerst gegen ein Reh und rollte dann in einen Graben. Der Mann fuhr in seinem Peugeot gegen 23 Uhr von Schöntal-Berlichingen in Richtung der Kreisstraße nach Forchtenberg, als ein Reh plötzlich die Fahrbahn querte. Der Peugeot-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte eine Kollision mit dem Tier aber nicht mehr verhindern. In Folge des Ausweichmanövers kam das Auto nach rechts von der Straße ab, überfuhr zunächst einen Leitpfosten und dann in einen Graben. Am PKW entstanden Schäden in Höhe von knapp 8.000 Euro. Das verletzte Reh wurde von einem Polizisten von seinen Leiden erlöst.

Baumerlenbach: Unfall unter Alkoholeinfluss

Eine 50-Jährige prallte am Mittwochmittag bei Baumerlenbach mit ihrem Skoda gegen einen Baum. Die Frau war gegen 13 Uhr auf der Strecke zwischen Langenbrettach und Baumerlenbach unterwegs, als sie am Ende einer leichten Linkskurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nachdem das Auto einige Meter im Grünstreifen gefahren war, prallte es frontal gegen einen Baum. Die Unfallfahrerin wurde bei der Kollision schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden nicht nur ihre Verletzungen behandelt, auch eine Blutprobe wurde der Frau entnommen. Diese bestätigte den Verdacht, dass die Frau Alkohol getrunken hatte. Der Test zeigte bei ihr knapp 1,5 Promille. Die Frau ist nun nicht nur ihrem Führerschein los, sie muss auch mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell