PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

30.08.2020 – 16:58

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Main-Tauber-Kreis Bundesautobahn 81 - Gemarkung Großrinderfeld Gegen 14.53 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen schweren Unfall auf der A81 in Fahrtrich-tung Würzburg, zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Gerchsheim. Nach den bisherigen Ermittlungen verunfallten ein Pkw BMW und ein Mercedes Kleinbus. Unfallursache dürfte ein Reifenplatzer bei dem BMW gewesen sein. Besetzt war der Pkw BMW mit insgesamt 5 Personen. Der BMW kommt nach rechts ab und kollidiert mit dem Mercedes Kleinbus, der mit zwei Perso-nen besetzt war. Beide Fahrzeuge prallen in die rechte Leitplanke, der BMW wird von dort ab-gewiesen und prallt noch in die Mittelleitplanke. Dort kommt er auf der linken Spur entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Insgesamt wurden durch den Unfall 6 Personen verletzt, bei einer Person besteht Lebensge-fahr, eine weitere Person wird schwer verletzt, die übrigen erlitten leichtere Verletzungen. Eine der unfallbeteiligten Personen musste von der Feuerwehr aus dem verunfallten Fahr-zeug herausgeschnitten werden. Die Richtungsfahrbahn Würzburg war wegen Bergungsarbeiten bis ca. 16.40 Uhr voll ge-sperrt. Die zuständige Autobahnmeisterei Tauberbischofsheim musste absichern und Teile von Leit-planken auswechseln. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Ab-schleppdienst geborgen. Durch den Unfall entstand ein Rückstau von ca. 7 KM Länge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell