Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

09.06.2020 – 12:52

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.06.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht!

Am Sonntagnachmittag beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug ein Ausfahrtsterminal in einem Parkhaus in Bad Mergentheim und flüchtete im Anschluss. Im Zeitraum zwischen 13.00 Uhr und 17.50 Uhr touchierte der Unfallverursacher vermutlich beim Ausfahren aus dem "Parkhaus am Schloss" den Apparat. An diesem entstand Sachschaden, so dass es nun erhebliche Probleme bei der Ticketausgabe gibt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Lauda-Königshofen: Laderampe beschädigt

Vermutlich demolierte ein LKW eine Leitplanke an der Laderampe eines Lebensmittelmarktes in der Tauberstraße in Lauda. Der Verursacher beschädigte in der Zeit zwischen Samstagmittag, gegen 12.00 Uhr, und Montagmorgen, gegen 08.00 Uhr, vermutlich mit seinem LKW beim Heranfahren an die Rampe eine Leitplanke. Im Anschluss kümmerte sich dieser nicht um den Schaden und fuhr davon. Nun sucht die Polizei nach dem Unfallverursacher und bittet Zeugen, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Großrinderfeld-Gerchsheim: Einbruch gescheitert - Zeugen gesucht!

Am Wochenende versuchten Einbrecher in eine Firma im Industriegebiet bei Gerchsheim einzudringen, scheiterten jedoch an der Eingangstüre des Gebäudes. Die Unbekannten begaben sich unbefugt auf das Firmengelände der Firma in der der Straße "Hinterm Berg" und machten sich an der Tür zu schaffen. Allerdings scheiterten die Täter und verursachten lediglich Sachschaden. Die Polizei bittet nun Zeugen, die im Zeitraum von Freitag, 15.00 Uhr, bis Montag, 06.30 Uhr, eine verdächtige Wahrnehmung in diesem Bereich gemacht haben oder die Tat beobachten konnten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Wertheim-Bettingen: 400.000 Gesichtsmasken entwendet - Zeugen gesucht!

Unbekannte entwendeten am Montagmittag einen Transporter, welcher 400.000 Gesichtsmasken geladen hatte. Der 34-jährige Fahrer des Ford-Transporters parkte den Kastenwagen gegen 12.15 Uhr auf dem Parkplatz des Autohofes an der A3 bei Wertheim-Bettingen vor dem dortigen Fast-Food-Restaurant. Als dieser nach circa 10 Minuten aus dem Restaurant zurückkam, war sein Fahrzeug verschwunden. Auf bislang ungeklärte Art und Weise entwendeten die Täter den Kastenwagen in der Abwesenheit des Mannes. Am Nachmittag wurde der Transporter auf dem Parkplatz eines Restaurants in der Straße "Almosenberg" aufgefunden. Die geladenen 400.000 Masken waren nicht mehr auf der Ladefläche. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Transporter mit Kastenaufbau der Marke Ford in Weiß. An beiden Seiten des Kastenaufbaus ist das rote Logo einer bekannten Mietwagen-Firma beworben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angeben zu dem Täter, dem Kastenwagen und zum Entladen der Gesichtsmasken machen können. Diese werden gebeten sich bei der Polizei Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon 07131 / 104 - 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell