Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

14.02.2020 – 13:17

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.02.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Boxberg: Von der Leiter gefallen

Donnerstagnachmittag, gegen 16 Uhr, wurde von einem Passanten in einem Feld bei Kupprichhausen ein schwer verletzter Mann aufgefunden. Dieser war nicht mehr ansprechbar. Ermittlungen durch die Polizei ergaben, dass der 64-Jährige bei der Baumpflege in einem Waldgrundstück von der Leiter gefallen war. Hierbei verletzte sich der Mann. Er schaffte es dann wohl noch aus dem Wald heraus zu kommen, blieb dann aber auf dem Feld liegen, wo er gefunden und anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Lauda-Königshofen: Couragierte Zeugin

Ein Ladendieb konnte am Donnerstagnachmittag aufgrund einer mutigen Zeugin in Lauda geschnappt werden. Ein 18-Jähriger hatte gegen 16 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Tauberstraße ein Parfüm gestohlen. Beim Passieren des Kassenbereichs löste der akustische Diebstahlsalarm aus. Daraufhin rannte der 18-Jährige los und aus dem Markt. Eine aufmerksame Kundin, die den Vorfall beobachtet hatte, meldete sich kurze Zeit später telefonisch bei dem Drogeriemarkt und teilte mit, dass sie den tatverdächtigen Dieb im Bereich des Friedhofs sehen würde. Die mittlerweile im Markt eingetroffene Polizeistreife konnte über das Handy von der Zeugin an den Tatverdächtigen herangelotst werden. Hierbei gab die Frau regelmäßig den Standort des Diebes an die Streife weiter, die ihn dann am Bahnhof Lauda festnehmen konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes konnte das Diebesgut aufgefunden werden. Den 18-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahl.

Tauberbischofsheim: Unfallflucht

Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß bereits am Montag ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug gegen einen in Distelhausen geparkten Renault Twingo. Der Pkw stand, in der Zeit von 6.45 Uhr bis 7.45 Uhr, geparkt in der Wolfgangstraße. Am Heck des Renaults wurden Schäden in Höhe von zirka 5.000 Euro festgestellt. Aufgrund des Schadensbild erfolgte der Anstoß durch ein Fahrzeug, eventuell einen Pkw-Anhänger. Da bei dem Unfall auch die Heckscheibe splitterte, dürfte der Anstoß akustisch deutlich hörbar gewesen sein. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, unter der Telefonnummer 09341 810.

Wertheim: Guten Riecher gehabt

Weil es in einem Wohnhaus in Wertheim nach Drogen riechen würde, informierte Mittwochabend eine Zeugin die Polizei. Die Polizeistreife konnte sich im Treppenhaus des Wohnhauses in der Altstadt von dem Geruch überzeugen. Dieser kam eindeutig aus einer bestimmten Wohnung. Diese wurde noch am Abend mit einem Durchsuchungsbeschluss betreten und durchsucht. In der Wohnung des 18-jährigen Wohnungsinhabers konnten fast 200 Gramm Marihuana sowie verschiedene Rauschgiftutensilien aufgefunden werden. Den jungen Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104 1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Heilbronn
Weitere Meldungen aus Heilbronn