Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

29.04.2019 – 15:11

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.04.2019 mit einem Bericht aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Kein verdächtiges Fotografieren von Kindern

Am Freitag, 12. April, berichtete ein Kind der Raben- und Adlergruppe des Kindernests, seiner Erzieherin, dass ein Mann durch eine Hecke hindurch in den Garten des alten Forstamts in Eppingen fotografierte. Der Mann soll hierbei ein Handy genutzt haben. Der Mann entfernte sich, noch bevor die Erzieherin ihn ansprechen konnte, mit einem Fahrzeug vom Gelände. Die Polizei übernahm die Ermittlungen, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Unbekannte die im Garten spielenden Kinder fotografierte. Wie sich nun herausstellte, handelte es sich bei dem Fotografen um einen ortsansässigen Restaurator, der das Gebäude des alten Forstamts für ein neues Projekt fotografierte. Der junge "Adler" bewies am 12. April, dass er zurecht in der Adlergruppe ist, da er mit Adleraugen den Fotografen erkannte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell