Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

19.02.2019 – 12:22

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.02.2019 mit einem Bericht aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn: Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Heilbronn laufen aufgrund einer Vielzahl von aufgesprengten Zigarettenautomaten auf Hochtouren. In der Nacht zum Dienstag, 12. Februar, sprengte eine unbekannte Bande 18 Geräte auf und leerte sie anschließend. Sowohl der Wert der Beute als auch der angerichtete Sachschaden liegen insgesamt bei vielen tausend Euro. Aktiv waren die Diebe in den Heilbronner Ortsteilen Neckargartach und Kirchhausen sowie in Leingarten, Schwaigern, Gemmingen und Eppingen. Offensichtlich arbeiten die Täter professionell und sind nur sehr kurz an den Automaten zugange. Es wird nicht ausgeschlossen, dass diese Tätergruppe überörtlich aktiv ist. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die Täter mit Fahrzeugen an, oder zumindest in die Nähe der Tatorte gelangen, um ihr Material zu transportieren. Deshalb ist es für die Ermittler wichtig, ob im Bereich der aufgesprengten Geräte in der Tatnacht oder auch in den Tagen davor verdächtige Fahrzeuge gesehen wurden. Vielleicht gibt es auch Aufnahmen aus Überwachungskameras an privaten oder gewerblichen Gebäuden. Wenn ja, sollten diese der Polizei zur Verfügung gestellt werden. Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell