Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

18.01.2019 – 11:25

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.01.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Böckingen: Sachschaden durch Steinwurf

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der in der Nacht zum Donnerstag in Heilbronn-Böckingen einen Stein gegen den geschlossenen Rollladen vor einem Fenster eines Wohngebäudes in der Rombachstraße geworfen hat. Der Rollladen und der Fensterrahmen dahinter wurden durch den Stein beschädigt. Nach ersten Schätzungen liegen die Reparaturkosten bei über 1.000 Euro. Zeugen, die in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag, in der Zeit zwischen 18 und 8 Uhr, in der Rombach- oder der Anna-Collmer-Straße eine verdächtige Person gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können, möchten sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen melden.

Kirchardt: Gegen Böschung und Brücke geprallt

Einen verletzten Autofahrer musste der Rettungsdienst am späten Donnerstagabend nach einem Unfall bei Kirchardt ins Krankenhaus fahren. Der 23-Jährige fuhr mit seinem VW Golf von Kirchardt in Richtung Grombach, als der Wagen in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Straße abkam. Dort fuhr der PKW eine Böschung hoch und stieß dann gegen eine Stütze einer Brücke. Laut den Angaben des jungen Mannes geschah der Unfall, weil er einem über die Fahrbahn rennenden Reh auswich.

Heilbronn: Auto verkeilt

Die Feuerwehr musste am Donnerstagmorgen von der Polizei gerufen werden, weil sich auf dem Heilbronner Parkplatz Theresienwiese ein Auto unter einer Schranke verkeilt hatte. Eine 28-Jährige befuhr mit ihrem PKW den Parkplatz und übersah die geschlossene Schranke, so dass ihr Wagen unter diese fuhr und stecken blieb. Das Auto verkeilte sich derart, dass die Einsatzkräfte die Schranke mit einer Hydraulikstemme hochheben mussten. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Heilbronn: Schon wieder frecher Dieb beim Juwelier

Schon wieder stahl ein dreister Dieb bei einem Heilbronner Juwelier Schmuck. Der Unbekannte betrat am Donnerstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, das Geschäft in der Kaiserstraße und ließ sich eine Goldkette zeigen. Dann sagte er, dass er Geld holen wolle und ging weg. Kurz darauf kam er wieder und wollte die Kette noch einmal sehen. Eine Angestellte hielt diese in der Hand und zeigte sie ihm. Plötzlich riss er der Frau das Schmuckstück aus der Hand und rannte in Richtung Allee weg. Der Täter wurde beschrieben als etwa 30 Jahre alter Mann mit rötlichen Haaren und einem Vollbart. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einem dunklen Parka, der einen Fellkragen hat. Außerdem trug er eine Jeans und beige Boots. Hinweise auf den Unbekannten gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 64-37600.

Heilbronn: Kind schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Zwölfjähriger am Donnerstagmorgen bei einem Unfall in Heilbronn. Der Junge überquerte offenbar ohne auf den Verkehr zu achten die Fahrbahn der Max-Planck-Straße und wurde von einem dort fahrenden VW Lupo einer 43-Jährigen erfasst. Durch den Zusammenprall mit dem Auto und dem folgenden Sturz erlitt das Kind so schwere Verletzungen, dass er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden musste.

Heilbronn: Autofahrer verletzt

Vermutlich aufgrund technischer Probleme geriet der Renault Twingo eines 29-Jährigen am Mittwochabend in der Heilbronner Hafenstraße ins Schleudern. Dadurch geriet der Wagen auf die Gegenfahrspur und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Der Twingo-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen.

Oedheim: Weißer PKW gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall am Donnerstagmorgen bei Oedheim einen Unfallflüchtigen. Gegen 6.30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger die Straße von Bad Friedrichshall in Richtung Neuenstadt. In Höhe von Oedheim überholte ein entgegen kommender Unbekannter, so dass der 19-Jährige seinen BMW nach rechts lenken und stark abbremsen musste. Trotzdem blieb der PKW des Überholers mit seinem Fahreraußenspiegel an dem Spiegel des BMW hängen. Der Unfallverursacher gab Gas und flüchtete in Richtung Bad Friedrichshall. Von seinem Auto ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen PKW mit Heilbronner Kennzeichen handelt. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, möchten sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung setzen.

Bad Rappenau-Siegelsbach: Weißer PKW gesucht II

Nach einem Unfall in Siegelsbach sucht die Polizei einen weißen PKW mit Heilbronner Kennzeichen und dessen Fahrer. Ein 43-Jähriger befuhr am Freitagmorgen, kurz vor 7 Uhr, mit seinem VW die Siegelsbacher Hauptstraße in Richtung Hüffenhardt. An der Einmündung der Staugasse fuhr ein Unbekannter mit seinem Auto auf die Hauptstraße ein, ohne auf die Vorfahrt des VWs zu achten. Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem am Auto des 43-Jährigen Sachschaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro entstand, gab der Unbekannte Gas und flüchtete in Richtung Hüffenhardt. Hinweise auf den unfallbeschädigten Wagen des Verursachers oder den Fahrer selbst werden erbeten an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Erlenbach: Einbrecher on Tour - geringer Stundenlohn

In zwei Betriebe brachen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in Erlenbach ein und machten nur wenig Beute. Kurz vor 1 Uhr löste im Bürogebäude einer Firma in der Straße In den Lachen eine Alarmanlage aus. Die Einbrecher hatten an dem Gebäude ein Fenster aufgebrochen und gelangten durch dieses ins Büro. Dort durchsuchten sie alles und stahlen ein wenig Münzgeld. In derselben Straße kletterten sie ebenfalls durch ein aufgebrochenes Fenster in das Gebäude einer weiteren Firma. Dort fanden sie kein Geld und erbeuteten lediglich ein altes Autoradio.

Neckarsulm: Unfallverursacher gesucht

Einfach weggefahren ist der Verursacher eines Unfalls am Mittwoch in Neckarsulm. Ein 22-Jähriger parkte seinen VW Golf in der Zeit zwischen 7 und 16.30 Uhr in der Werner-von-Siemens-Allee. Als er zu seinem Wagen zurückkam, sah er die Beschädigungen auf der Beifahrerseite. Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte mit seinem Wagen beim Ein- oder Ausparken am Golf hängen blieb. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Weinsberg: Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am späten Donnerstagabend in der Nähe des Schemmelbergtunnels ereignet hat. Ein 59-Jähriger fuhr kurz vor 23 Uhr mit seinem Opel Astra auf der B 39 von Heilbronn in Richtung Weinsberg. Zwischen der Abzweigung in Richtung Weinsberg/ Erlenbach und dem Schemmelsbergtunnel wurde er von einem zunächst Unbekannten überholt. Der Mercedes des Überholers streifte laut den Angaben des 59-Jährigen dabei den Opel Astra. Der Unbekannte gab jedoch Gas und fuhr weiter. Als Fahrer des Daimlers konnte die Polizei einen 64-Jährigen ermitteln, der den Unfallhergang allerdings anders darstellte. Deshalb sucht die Polizei Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Insbesondere die Fahrer der Autos, die hinter dem Opel Astra waren, sollten sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Polizeirevier Weinsberg melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell