PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

24.02.2021 – 13:33

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Bonndorf: Schockanrufe - Warnung vor betrügerischen Anrufen

Freiburg (ots)

Am Dienstag, 23.02.2021, kam es im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg zu einer Häufung betrügerischer Anrufe. Weit über 30 Fälle wurden der Polizei gemeldet. Zu einer Tatvollendung ist es nach aktuellem Kenntnisstand in keinem der bekannten Fälle gekommen. Versuche gab es unter anderem in Freiburg, Bad Krozingen, Breisach, Schopfheim, Lörrach und Titisee-Neustadt.

Im Landkreis Waldshut war Bonndorf besonders betroffen. In diesen Fällen wurde behauptet, dass die Tochter in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt worden sei. Weinende Frauen waren am Telefon zu hören, was zu entsprechenden Reaktionen bei den Angerufenen führte. In keinem Fall kam es bislang zu Geldforderungen. Es ist jedoch von einem Dunkelfeld auszugehen, weshalb Personen, die angerufen wurden oder noch Kontakt haben, sich beim Polizeiposten Bonndorf (Kontakt 07703 9235-0) melden sollen.

So können Sie sich und andere vor Betrügern schützen:

   - Seien Sie achtsam, wenn Sie am Telefon oder Computer nach hohen 
     Geldbeträgen oder sonstigen Wertsachen gefragt werden. Übergeben
     Sie niemals Geld an unbekannte Personen. 
   - Seien Sie gewiss: Ärzte rufen nicht an, um Vorkasse zu 
     Verlangen. 

- Wird Ihnen mitgeteilt, ein naher Verwandter oder Bekannter befindet sich in einer Notlage (Unfall mit Todesfolge verursacht, Immobilienkauf, Autokauf etc.) - Beenden Sie das Gespräch und nehmen Sie umgehend Kontakt zu der von den Anrufern genannten Person auf, um den Sachverhalt zu klären.

   - Warnen Sie als Sohn, Tochter, Enkel etc. insbesondere Ihre 
     älteren Angehörigen vor dieser aktuellen Betrugsmasche. Treffen 
     Sie innerhalb Ihrer Familie Absprachen. 
   - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie 
     einfach auf. Beim geringsten Verdacht rufen Sie bitte sofort 
     Ihre Polizei über die kostenlose Notrufnummer 110. 

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten -
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg