Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

27.01.2020 – 10:47

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein
Lörrach: Zwei Unfälle mit erheblichen Sachschäden auf der A98 - keine Verletzten

Freiburg (ots)

Am Samstag, 25.01.20, gegen 18 Uhr, geriet ein 25-jähriger BMW-Fahrer auf der A98 ins Schleudern. Er fuhr von Weil am Rhein in Richtung Lörrach. Beim Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Lörrach-Mitte geriet sein BMW vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Hierbei wurden eine Vielzahl von Leitplankenelementen und ein Brückengeländer beschädigt. Der Schaden an der Leitplanke liegt bei rund 50.000 Euro. Am BMW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt. Die Autobahnabfahrt musste kurzzeitig gesperrt werden. Ähnlich erging es am Sonntag, 26.01.20, gegen 19.30 Uhr, einem 35-jährigen Opel-Fahrer. Dieser fuhr auf der A5 in Richtung Norden und wollte am Anschlussdreieck Weil am Rhein auf die A98 wechseln. Hierbei geriet sein Opel ins Schleudern und krachte zunächst links und danach rechts in die Leitplanken. An den Schutzplanken entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, am Opel etwa 8000 Euro. Verletzt wurde niemand. Auch hier musste die Zufahrt zur A98 kurzzeitig gesperrt werden.

Medienrückfragen bitte an:

Jörg Kiefer
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten -
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg