Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

12.07.2019 – 12:35

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Wutöschingen: Vorfahrtsmissachtung fordert vier Leichtverletzte - mitfahrende Kinder klagen über Kopfschmerzen

Freiburg (ots)

Die Vorfahrtsmissachtung einer 18 Jahre alten Autofahrerin hat am Donnerstag, 11.07.2019, auf der B 314 bei Wutöschingen-Horheim vier leichtverletzte Erwachsene gefordert, zwei Kinder klagten über Kopfschmerzen. Kurz nach 14:00 Uhr fuhr die Autofahrerin mit ihrem VW Passat von Horheim kommend auf die bevorrechtigte Bundesstraße ein. Dabei kam es zu einem harten Streifvorgang mit einem aus Richtung Stühlingen kommenden VW Touran, den die Frau übersehen hatte. Am Passat wurde der gesamte Frontbereich beschädigt, der Touran wurde vorne rechts stark deformiert. In diesem Auto befanden sich zwei Erwachsene und vier Kinder im Alter von einem bis fünf Jahren. Alle Insassen des Touran kamen vorsorglich ins Spital nach Waldshut. Im Passat verletzten sich die Fahrerin und ihr 18-jähriger Beifahrer leicht. Auch sie wurden in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 22000 Euro.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell