Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

11.06.2019 – 09:21

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Nachtragsmeldung zu: Gemarkung Häg-Ehrsberg: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt - Zeugensuche

Freiburg (ots)

Nachtragsmeldung: Zu dem Unfall von Samstag, 08.06.19, gegen 15.50 Uhr, sucht das Polizeirevier Schopfheim Zeugen. Nach den vorliegenden Erkenntnissen soll dem 54jährigen Motorradfahrer in einer Linkskurve ein Auto entgegengekommen sein. Dieses soll hierbei auf die linke Fahrspur gekommen sein, wodurch der Motorradfahrer gezwungen war nach rechts auszuweichen. Der Motorradfahrer kam hierdurch von der Straße ab und stürzte einen Abhang hinunter. Hierbei zog er sich mehrere Knochenbrüche zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Bei dem entgegenkommenden Auto soll es sich um einen Mercedes, möglicherweise Geländewagen/SUV, älteres Modell gehandelt haben. Das Polizeirevier Schopfheim, Tel. 07622 66698-0, sucht Zeugen.

Kj

Ursprungsmeldung (AUSZUG):

POL-FR: Erschreckender Auftakt für die Motorradfahrer am langen Wochenende zu Pfingsten in Südbaden - mehrere schwere Verkehrsunfälle - Zwei Motorradfahrer versterben - Schwere Verletzungen

(...) Am Nachmittag gegen 15:50 Uhr stürzte ein 54-jähriger Motorradfahrer alleinbeteiligt auf der Landstraße L 146 von Happach in Richtung Lehen, oberhalb des Forsthofes direkt hinter einer scharfen Linkskurve. Er wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass er mittels Rettungshubschrauber in eine nahe gelegene Klinik verbracht werden musste. (...)

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Jörg Kiefer
Telefon: 07621 176-351
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg