Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

07.03.2019 – 17:33

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Folgemeldung zu "Unfall auf der A 98" - Unfallhergang

Freiburg (ots)

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 33 Jahre alter Mann mit seinem Sattelzug die A 98 vom Autobahndreieck Weil am Rhein kommend in Fahrtrichtung Rheinfelden. Höhe Lörrach am dortigen Anstieg schloss dieser auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf, der mit einer sehr niedrigen Geschwindigkeit unterwegs war. Das erkannte der folgende Fahrer zu spät und prallte in den Auflieger des vorausfahrenden Sattelzuges. Der 33-jährige wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Der 52 Jahre alte Fahrer des anderen Fahrzeugs blieb unversehrt. Die beiden Sattelzüge wurden schwer beschädigt. An einer Sattelzugmaschine riss der Tank auf. Der ausgelaufene Dieselkraftstoff wurde durch die Feuerwehr gebunden, der Rest aus dem Tank gepumpt. Die Auflieger, die mit Schokolade bzw. Duftölen und Waschmittel bestückt waren, mussten vor der Bergung entladen werden. Die Berge- und Reinigungsarbeiten zogen sich bis 16:00 Uhr hin. Die Schadenshöhe inklusive der havarierten Ladungen dürfte im deutlichen sechsstelligen Bereich liegen.

Bisherige Meldungen:

Wegen eines Unfalles zwischen zwei Sattelzügen musste die A 98 bei Lörrach seit kurz vor 05.00 Uhr heute Morgen gesperrt werden. Die beiden Lkw´s wurden mittlerweile geborgen, die Fahrbahn gereinigt und die Strecke ist nun wieder frei.

Ein Unfall zwischen zwei Sattelzügen hat am Donnerstagmorgen hat zur Sperrung der A 98 bei Lörrach gesorgt. Kurz vor 05:00 Uhr war es zu der folgenschweren Kollision gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein in Richtung Rheinfelden fahrender Sattelzug einem davor befindlichen Sattelzug aufgefahren. Ein Lkw-Fahrer klagte an der Unfallstelle über Schmerzen, weshalb das DRK hinzugezogen wurde. Die beteiligten Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, an einem Zugfahrzeug trat Dieselkraftstoff aus. Die Bergemaßnahmen dürfen noch mehrere Stunden andauern. Die A98 ist derzeit zwischen an Anschlussstellen LÖ-Mitte und LÖ-Ost in Fahrtrichtung Rheinfelden gesperrt. Der Verkehr wird ausgeleitet. Es kommt zu starken Verkehrsbehinderungen.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell