Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

18.02.2019 – 14:02

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldshut-Tiengen/Waldshut: Gefährlicher Überholvorgang - Mann landet danach auf Motorhaube - Zeugensuche!

Freiburg (ots)

Eine Autofahrerin hat am Freitag gegen 17:00 Uhr nach einem gefährlichen Überholvorgang einen anderen Fahrer auf die Motorhaube genommen, als sie dieser vor einer Ampel auf der B 34 in Waldshut zur Rede stellte. Zuvor soll die Frau den Mann zwischen Gurtweil und Waldshut trotz Gegenverkehrs überholt haben. Dieser musste seinen Wagen voll abbremsen und nach rechts auf das Bankett ausweichen, um der Frau das Wiedereinscheren zu ermöglichen. Vor der roten Ampel an der Kreuzung beim Krankenhaus stoppte die Frau. Der Mann stieg aus und hielt ihr das gefährliche Verkehrsverhalten vor. Die Frau drängte den Mann mit ihrem Wagen ab und lud ihn sogar auf die Motorhaube auf. Der Mann wurde dadurch nicht verletzt. Die Polizei hat zu den Vorfällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer das Geschehen an der Ampel beobachtet hat und zum Überholvorgang zwischen Gurtweil und Waldshut Angaben machen, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751 8316-531) zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell