Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Hartheim: "Rollende Zeitbomben"- zwei 40-Tonner wegen technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Verkehrspolizeidirektion Freiburg im Bereich BAB 5 / Hartheim ihr Augenmerk auf den technischen Zustand von Schwerfahrzeugen. Bei einem 40t Sattelzug aus Portugal, der mit 22t Fließen beladen war, wurde festgestellt, dass sowohl die Brems- als auch die Lenkanlage Mängel aufwies.

Die Bremsen zogen einseitig. Bremsventile waren undicht, sodass es zum Luftverlust kam. Die Lenkung war völlig ausgeschlagen. Sowohl bei den Bremsen als auch bei der Lenkung bestand die Gefahr des Totalausfalls.

Ein weiterer 40t Sattelzug aus Spanien, der auf der Heimfahrt war, wurde ebenso mit gravierenden Mängeln beanstandet.

Hier waren Bremsbeläge und Bremsscheiben schon soweit verschlissen, dass bereits Metall auf Metall bremste und auch Teile der Bremsanlage herausgebrochen waren. Fahrwerksteile wie beispielsweise "Stoßdämpfer" oder Federbälge waren undicht bzw. funktionslos.

Die Fahrzeuge wurden einem amtlichen Gutachter vorgeführt, die Weiterfahrt musste aufgrund der gefährlichen Mängel untersagt werden.

Die Fahrer bezahlten gleich vor Ort ein Bußgeld in Höhe von 205EUR. Die Instandsetzung der Fahrzeuge erfolgt nun in einer örtlichen Fachwerkstatt.

hk/ml

Medienrückfragen bitte an:
Martin Lamprecht
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761/882-1010
E-Mail: martin.lamprecht@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell