Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

23.11.2018 – 13:15

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Albbruck: Diebe suchen Autohaus heim und verursachen einen Schaden von 10.000 Euro

Freiburg (ots)

Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag ein Autohaus im Gewerbegebiet von Albbruck heimgesucht und einen Schaden von ca. 10.000 Euro hinterlassen. Zuerst schlugen der oder die Täter die Heckscheiben von fünf ausgestellten Gebrauchtwagen ein, offensichtlich auf der Suche nach einem Wagenheber. Als sie dann im fünften Wagen fündig wurden, bockten sie damit einen VW Tiguan auf und stahlen die darauf montierten Sommerräder. Ebenso nahmen sie aus einem aufgebrochenen Pkw den im Kofferraum verwahrten Winterrädersatz mit. Bei ihrer Tatausführung beschädigten sie zudem ein weiteres Fahrzeug, so dass sich der entstandene Diebstahls- und Sachschaden auf mindestens 10.000 Euro belaufen dürfte. Die Täter suchten ebenfalls einen benachbarten Betrieb auf. Eine dort abgestellte Palette wurde auf dem Gelände des Autohauses gefunden. Wer in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Feststellungen rund um das Autohaus gemacht hat, wird gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 8316-531) aufzunehmen. Das Gelände des Autohauses ist teilweise auch von der direkt vorbeiführenden B 34 einsehbar.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell