Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Eifersucht mündet in Gewalttat - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Freiburg (ots) - Schopfheim: Eifersucht mündet in Gewalttat - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Am Dienstagabend kam es in Schopfheim-Fahrnau zu einer Gewalttat. Der Vorfall spielte sich um 19.30 Uhr am Bahnhaltepunkt "Schlattholz" ab. Dort begegneten sich ein 32-jähriger Mann und seine Exfreundin. Diese befand sich in Begleitung ihres neuen Freundes bzw. Verlobten. Der eifersüchtige 32-Jährige soll sofort auf den neuen Freund losgegangen und ihn gewürgt haben. Auch soll er seine frühere Freundin attackiert haben, wobei deren Handy zu Bruch ging. Die alarmierte Polizei war schnell am Tatort, von dem sich der Beschuldigte, nachdem er vom Geschädigten abgelassen hatte, entfernen wollte. Die Beamten überwältigen den Mann und nahmen ihn vorläufig fest. Da der Verdacht auf Alkohol- und Drogeneinwirkung gegeben war, wurde eine Blutprobe erhoben. Dem 32-Jährigen wird weiter vorgeworfen, die Frau in jüngster Zeit gestalkt und ihren neuen Freund bedroht haben. Das Polizeirevier Schopfheim ermittelt bereits in dieser Sache.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: