Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Schwerer Unfall auf der B 317 - Rettungshubschrauber im Einsatz, Bundesstraße gesperrt

Freiburg (ots) - Schopfheim: Schwerer Unfall auf der B 317 - Rettungshubschrauber im Einsatz, Bundesstraße gesperrt

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der B 317 bei Schopfheim ein schwerer Verkehrsunfall. Kurz nach 14.30 Uhr verließ ein britischer Motorradfahrer die B 518 und fuhr in Richtung B 317. An der Einmündung bog er nach links in Richtung Zell ab und missachtete die Vorfahrt eines von dort kommenden Opels. Dessen Fahrerin versuchte noch auszuweichen, was ihr nicht mehr gelang. Der Motorradfahrer wurde frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Opel geriet nach links und kollidierte mit einem auf der Linksabbiegespur des Gegenverkehrs befindlichen VW. Der Kradfahrer und die Fahrerin des Opels wurden schwer verletzt. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber und der 52-jährige Kradfahrer mit dem Rettungswagen abtransportiert. Die Insassen des VW´s blieben unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden. Er dürfte sich auf mindestens 10000 Euro belaufen. Die B 317 musste aufgrund des Unfalles und der Landung des Hubschraubers zunächst in beide Richtung gesperrt und der Verkehr an den Anschlussstellen Schopfheim-Mitte und Fahrnau abgeleitet werden. Mittlerweise ist die Sperrung aufgehoben und der Verkehr wird wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: