Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: 1. Folgemeldung zu: Freiburg-Stühlinger: Ladengeschäft in Brand gesetzt - Mehrfamilienhaus evakuiert - Zeugenaufruf

Freiburg (ots) - 1. Folgemeldung:

Die Kriminalpolizei Freiburg hat zur Aufklärung des Sachverhalts die Ermittlungsgruppe "Shisha" gegründet.

Nicht auszuschließen ist, dass sich einer der Täter bei der Tatausführung Brandverletzungen zugezogen haben könnte. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, denen eine Person mit frischen Brandverletzungen aufgefallen ist.

Personen, die Fotos oder Videos vom Tatgeschehen, Tatverdächtigen oder Fahrzeugen gemacht haben, werden gebeten sich ebenfalls an die Polizei zu wenden.

Hinweise nimmt die Kripo weiterhin unter der 0761/882-5777 entgegen.

ts

Stand: 09.08.2017

   --------------- 

Erstmeldung:

Am Sonntagmorgen, gegen 03.45 Uhr, kam es in der Lehener Straße zu einem Brand in einem Zubehörhandel für Shisha-Bars.

Nach ersten Zeugenaussagen konnten zwei Personen vor dem Geschäft beobachtet werden. Einer soll einen Gegenstand in den Innenraum des Ladengeschäfts geworfen haben. Unmittelbar darauf kam es innerhalb des Ladengeschäfts zu explosionsartigen Geräuschen und Feuerschein. Die zwei Personen verließen daraufhin die Örtlichkeit in Richtung Eschholzstraße.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: dunkle Hautfarbe, schwarze Haare, helles T-Shirt, kurze orange/rote Hose, blaues Basecap

2. Täter: dunkle Kleidung, lange Hose, Kapuzenpulli, ca. 20-30 Jahre alt

Durch die Feuerwehr konnte der Brand im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses zügig gelöscht werden. Ein Übergriff auf die darüber befindlichen Wohnungen des Mehrfamilienhauses konnte verhindert werden. Vorsorglich waren die Einwohner evakuiert worden. Verletzt wurde bei dem Vorfall nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

Hinweise auf eine politisch motivierte Tat oder auf eine Straftat mit religiösem Hintergrund ergaben sich bislang nicht.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich unter der 0761/882-5777 bei der Kriminalpolizei Freiburg zu melden.

ts

Medienrückfragen bitte an:
Thomas Spisla
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882 1015
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: