Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg und der Staatsanwaltschaft Karlsruhe vom 22.06.2018 Nachtragsmeldung zu "Verdächtiger Fund vor Dönerladen in Wehr/Bd."

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg
Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots) - Verdächtiger Fund vor Dönerladen in Wehr/Bd. - Inhalt des Koffers harmlos - Bild des Koffers veröffentlicht - Polizei bittet um Hinweise!

Die Ermittlungsbehörden bitten um die Mithilfe der Bevölkerung. Der Besitzer des Koffers konnte bislang nicht identifiziert werden, weshalb nun ein Lichtbild veröffentlicht wird. Es handelt sich um einen Hartschalenkoffer mit schwarzen Strichen und Farbkleksen sowie bunten Flächen. Der farbliche Untergrund ist weiß. Der Koffer steht auf vier Kunststoffrollen. Ein Bild ist beigefügt.

Wer kann Angaben zu möglichen Besitzern eines solchen Koffers machen? Der Kriminaldauerdienst in Bad Säckingen, Telefonnummer 07761 934-500, nimmt die Hinweise entgegen.

Hinweis für die Redaktionen: Wir bitten im Zusammenhang mit der Fahndung nach den möglichen Besitzern des Koffers um Veröffentlichung des im Anhang beigefügten Fotos.

Bisherige Meldungen vom 11.05.2018:

Abschlussmeldung zu "Verdächtiger Fund vor Dönerladen in Wehr/Bd." - Inhalt des Koffers harmlos

Kurz vor 13 Uhr trafen Delaborierer am Einsatzort ein und begutachteten den verdächtigen Gegenstand. Dieser wurde schließlich unter Verwendung eines speziellen Roboters untersucht. Bereits nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um eine Attrappe und der Inhalt des Koffers war harmlos. Aufgrund seines Aussehens konnte ein gefährlicher Inhalt nicht ausgeschlossen werden. Daher ging die Polizei mit großer Vorsicht vor. Der Koffer wird derzeit kriminaltechnisch untersucht. Wer die Attrappe hergestellt und sie vor dem Dönerladen abgestellt hat, ist nicht bekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen (Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten). Diese hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe übernommen. Sie ist im badischen Landesteil als Schwerpunktstaatsanwaltschaft zuständig für die Bearbeitung von Staatsschutzangelegenheiten.

Die Polizei hatte zahlreiche Kräfte im Einsatz und sperrte den Bereich um den in der Hauptstraße/Stadtmitte gelegenen Dönerladen weiträumig ab. Etwa 200 Personen wurden aus dem Gefahrenbereich evakuiert und die angrenzenden Geschäfte und Gaststätten geschlossen. Die Maßnahmen wurden gegen 13.30 Uhr aufgehoben. Am Einsatz waren außer den Delaborierern ein Polizeihubschrauber, ein Sprengstoffspürhund, die Freiwillige Feuerwehr Wehr, das Rote Kreuz und die Stadt Wehr beteiligt. Letztere stellte die Stadthalle als vorübergehenden Unterbringungsort zur Verfügung.

+++ Wehr: 1. Nachtragsmeldung "Verdächtiger Fund vor Dönerladen - Teile der Innenstadt abgesperrt +++ (Stand 12.15 Uhr)

Nach wie vor ist die Wehrer Innenstadt (Hauptstraße, ausgehend vom dortigen Dönerladen) weiträumig abgesperrt. Der Koffer, aus dem Kabel heraushängen, wurde um 9.30 Uhr vor dem Dönerladen entdeckt. Ein Sprengstoffspürhund und Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes sind angefordert und werden in etwa einer Stunde in Wehr erwartet. Wir berichten nach.

Erstmeldung:

+++ Wehr: Verdächtiger Fund vor Dönerladen - Teile der Innenstadt abgesperrt +++ (Stand 10.30 Uhr)

Aktuell läuft in Wehr ein größerer Einsatz. Grund ist der Fund eines verdächtigen Gegenstandes vor einem Dönerladen in der Hauptstraße. Da von dem Gegenstand - es handelt sich um einen Koffer - eine Gefahr ausgehen könnte, räumte die Polizei aus Sicherheitsgründen den unmittelbaren Bereich des Fundortes und sperrte einen Teil der Innenstadt ab. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Wir berichten nach.

Bei dem verdächtigen Gegenstand handelt es sich, wie bereits berichtet, um einen Koffer. Aus ihm hängen Kabel heraus u, der um 9.30 Uhr vor dem Dönerladen entdeckt wurde, handelt es sich um einen Koffer, aus dem Kabel heraushängen. Aktuell läuft in Wehr ein größerer Einsatz. Grund ist der Fund eines verdächtigen Gegenstandes vor einem Dönerladen in der Hauptstraße. Da von dem Gegenstand - es handelt sich um einen Koffer - eine Gefahr ausgehen könnte, räumte die Polizei aus Sicherheitsgründen den unmittelbaren Bereich des Fundortes und sperrte einen Teil der Innenstadt ab. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Wir berichten nach.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316- 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: