Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schauinsland
B 31 Rötenbach - Unadingen
B 294 Denzlingen: Kontrollen der Verkehrspolizeidirektion

Freiburg (ots) - Freitag, 01.08.14, 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr auf der Schauinslandstrecke (L 124); Überwachung des Rechtsfahrgebotes: Im Bereich des sogenannten "Diesendobel" wurde das Rechtsfahrgebot vor unübersichtlichen Kurven überwacht. Hierbei war auch das Video-Motorrad der Verkehrspolizei eingesetzt. Insgesamt wurden acht PKW-Fahrer und zwei Motorradfahrer angehalten und überprüft, weil sie mit ihrem Fahrzeug die Kurve jeweils so "geschnitten" hatten, dass sie jeweils mit der gesamten Fahrzeugbreite auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs waren. Ein 52 Jahre alter Motorradfahrer überholte im unübersichtlichen Kurvenbereich auf diese Weise einen vor ihm fahrenden PKW. Die betroffenen Fahrzeugführer müssen nun jeweils den Betrag von 85,- EUR aufwenden.

Samstag, 02.08.14, 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Strecke B 31-Ost, zwischen Rötenbach und Unadingen: Auf dieser Strecke fuhr das zivile Video-Motorrad der Verkehrspolizei, um gezielt Temposünder auf zwei Rädern aus dem Verkehr zu nehmen. Trotz teilweiser nasser Fahrbahn mussten die Beamten mehrere - zum Teil erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen feststellen. Schnellster war ein 51- jähriger Anlagenbauer aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Er befuhr mit seiner Yamaha die B 31 bei Löffingen mit einer Geschwindigkeit von deutlich über 200 km/h. Bei der anschließenden Kontrolle wurde außerdem festgestellt, dass an dem Auspuff Manipulationen vorgenommen worden waren, welche zu einer erheblichen Geräuschbelästigung führten. Die Betriebserlaubnis des Motorrades war erloschen. Die Folgen: 1225,- EUR Bußgeld sowie ein dreimonatiges Fahrverbot. Auch ein 47-jähriger Harleyfahrer sowie ein 22-jähriger BMW-Motorrad-Fahrer hatten die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße deutlich überschritten. Sie fuhren mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h bzw. 155 km/h. Beide müssen nun 4 Wochen auf ihren Führerschein verzichten und bezahlen mehrere hundert Euro Bußgeld.

Samstag, 02.08.14; 15.45 Uhr bis 16.45 Uhr auf der Schauinslandstrecke, L 124: Aufgrund mehrerer Bürgerbeschwerden kontrollierte die Verkehrspolizei das Wochenendfahrverbot für Motorräder auf der ehemaligen Berg-Rennstrecke. Hierbei wurden allerdings nur 3 Verstöße von auswärtigen Motorradfahrern festgestellt. Von ihnen wurde eine Verwarnungsgebühr in Höhe von jeweils 20,- EUR erhoben

Sonntag, 03.08.2014; 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Das Video-Motorrad der Verkehrspolizei war auch am Sonntag im Einsatz und stellte auf der B 294 bei Denzlingen einen 63-jährigen Motorradfahrer fest, der mit Tempo 140 km/h statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Er muss hierfür einen Betrag von 145,- EUR bezahlen. Wie bereits am Vortag erwischte der Fahrer des Videomotorrades wieder einen Motorradfahrer, der auf der B 31 bei Löffingen mit 200 km/h statt der erlaubten 100 km/h fuhr. Es handelte sich diesmal um einen 28-jährigen Mann, wiederum aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Auch er muss ein Bußgeld von 1225,- EUR berappen und muss seinen Führerschein für drei Monate abgeben.

Die Verkehrspolizei wird auch an den kommenden Wochenenden verstärkt die Fahrer auf zwei Rädern ins Visier nehmen.

jli

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Jens Liebenau
Telefon: 0761/882 3902
E-Mail: freiburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: