Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Erneuter Einbruch in Gaststätte-Tresor aufgehebelt; Küchenbrand verhindert; Eimeldingen: Großeinsatz nach Brandalarm; Eimeldingen: Diebstahl auf Parkplatz-Polizei mahnt zur Wachsamkeit

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Erneuter Einbruch in Gaststätte - Tresor aufgehebelt

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurde in eine Gaststätte in Weil-Friedlingen eingebrochen. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum Freitag. Die Einbrecher drangen nach Mitternacht durch einen Seiteneingang in die Gaststätte ein und hebelten mit brachialer Gewalt den Einwurfschacht eines Wandtresors auf. Hierdurch gelang es, in das Tresorinnere hineinzugreifen und das darin befindliche Bargeld herauszunehmen. Die Täter flüchteten unerkannt.

Weil am Rhein: Küchenbrand verhindert

Die Vergesslichkeit einer Frau führte am Donnerstagnachmittag in Weil-Friedlingen zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Kurz nach 13 Uhr wurde über Notruf mitgeteilt, dass aus einer Wohnung in der Schusterinsel Rauch herausquillt und es vermutlich brennt. Eine Streife war wenige Minuten nach dem Anruf vor Ort und klopfte und klingelte an der Wohnung. Da niemand öffnete, drangen die Beamten in die Wohnung ein und stellten fest, dass auf dem eingeschalteten Herd ein gefüllter Topf stand und heftig qualmte. Die Beamten brachten den Topf ins Freie, löschten ihn ab und lüfteten die Wohnung. Kurz darauf traf auch die Feuerwehr ein. Die Wohnungsinhaberin wurde erreicht und nach Hause beordert. Das Ganze endete glimpflich, da es weder Personen- noch Sachschaden gab.

Eimeldingen: Großeinsatz nach Brandalarm

Einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gab es am Donnerstagabend in Eimeldingen. Kurz nach 18 Uhr wurde über Notruf mitgeteilt, dass im Rebacker eine Wohnung brennt. In der Folge gingen zahlreiche weitere Notrufe ein, sogar aus der Schweiz, da weithin eine große Rauchwolke zu sehen war. Die Feuerwehren aus Eimeldingen und Fischingen rückten mit 42 Mann und drei Fahrzeugen aus und bekamen Unterstützung vom Drehleiterfahrzeug der Weiler Feuerwehr. Das DRK stellte zwei Rettungsfahrzeuge samt Besatzungen. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich nicht um einen Wohnungsbrand handelte. Vielmehr brannte ein selbstgebautes Sprungkissen eines BMX-Fahrradparcours. Das Sprungkissen bestand aus Paletten, die mit Schaumstoffpellets aufgefüllt waren. Die Feuerwehr löschte den immer wieder aufflammenden Brand mit Schaum. Die Aktion wurde von zahlreichen Schaulustigen verfolgt. Die starke Rauchentwicklung zog über die B3 und die A98 hinweg, weshalb der Verkehrswarnfunk informiert wurde. Nach einem Hinweis konnte die Polizei die Ursache des Brandes und die hierfür Verantwortlichen ermitteln. Zwei Mädchen hatten sich auf dem Sprungkissen aufgehalten und geraucht. Beim Aufstehen fiel einem der Mädchen die Zigarette herunter und setzte die Eigenkonstruktion in Brand.

Eimeldingen: Diebstahl auf Parkplatz - Polizei mahnt zur Wachsamkeit

Derzeit häufen sich im Bereich Weil am Rhein und Lörrach Diebstähle auf Parkplätzen. Opfer sind bzw. waren ausnahmslos Frauen, die beim Einladen von Einkäufen bestohlen werden. Meistens waren zwei Täter am Werk, von denen einer die Frauen ablenkte und der andere die im Auto liegenden Handtaschen ergriff und flüchtete. Ähnlich war ein Fall am Donnerstagnachmittag auf dem Aldi-Parkplatz in Eimeldingen. Während eine Frau ihr Auto belud, schnappte sich ein Unbekannter die im Einkaufswagen liegende Handtasche und flüchtete unerkannt. Die Polizei mahnt zur Vorsicht und rät, die Handtaschen ein Einladen nicht auf den Autositzen oder im Einkaufswagen liegen zu lassen, sondern am Körper zu tragen und nicht aus den Augen lassen.

de

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: