Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

07.04.2020 – 10:43

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Betrunkener Autofahrer verletzt Polizisten, Unfälle, Brände u.a.

Rems-Murr-Kreis (ots)

Waiblingen-Hegnach: Betrunkener Autofahrer verletzt Polizisten

Kurz nach 19 Uhr meldete ein Zeuge am Montagabend dem Polizeirevier Waiblingen, dass soeben ein Skoda-Fahrer beim Befahren der Oeffinger Straße mehrfach von der Straße abgekommen ist und hierbei Verkehrszeichen beschädigt hat. Anschließend habe sich dieser von der Unfallstelle entfernt. Pech für den Unfallverursacher: Beim Unfall hatte er sein Kennzeichenschild verloren, sodass die Beamten nur kurze Zeit später an der Halteranschrift auftauchten. Dort trafen sie auf den vermeintlichen Unfallverursacher. Der 39-Jährige war deutlich alkoholisiert und zeigte sich von Beginn an äußerst unkooperativ. Mehrfach versuchte der Betrunkene vor den Ordnungshütern zu flüchten. Als er zum Streifenwagen gebracht werden sollte, wehrte er sich und beleidigte die Polizisten. Hierbei wurden vier der eingesetzten Beamten leicht verletzt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Da er sich neben seiner Trunkenheit in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er im Anschluss in eine Spezialklinik eingeliefert. Er muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Remshalden-Grunbach: Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz

Zwischen 11 Uhr und 11:45 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bahnhofstraße einen Lkw, der gerade den Laden belieferte. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Winnenden: Von der Straße abgekommen

Ein Leichtverletzter sowie rund 40.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend, kurz nach 18 Uhr in der Backnanger Straße. Ein 35-jähriger BMW-Fahrer fuhr die Backnanger Straße aus Hertmannsweiler kommend in Richtung Winnenden entlang. Kurz nach dem dortigen Kreisverkehr verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Straße ab. Dort kam er in einer Böschung zum Stehen. Beim Auslösen seines Airbags verletze sich der Mann leicht. Der Pkw musste mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Winnenden: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Sonntag gegen 18:15 Uhr einen in der Gerberstraße geparkten Pkw Daimler und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Am Daimler entstand Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegengenommen.

Weinstadt-Schnait: Vier Personen bei Brand leicht verletzt

Kurz nach 4 Uhr wurde die Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen in die Silcherstraße zu einem Brand gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine Mülltonne in Brand. Von dieser griff das Feuer auf ein Vordach sowie einen darunter geparkten Pkw Daimler über. Das Fahrzeug geriet in Vollbrand und rollte einige Meter hangabwärts. Die Feuerwehr, die mit 29 Einsatzkräften vor Ort kam, konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnhäuser verhindern. Vier Anwohner wurden durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Am Gebäude sowie am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 15.000 Euro. Der Polizeiposten Weinstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07151 65061 entgegengenommen.

Schorndorf: 14 Jahre alter Radfahrer Abhang hinabgestürzt

Die Feuerwehr musste am Montagnachmittag bei Schorndorf einen 14 Jahre alten Jungen retten, nachdem er im Wald einen Abhang hinabgestürzt war. Der Junge hatte gegen 16:20 Uhr mit seinem Fahrrad einen abschüssigen Waldweg im Bereich des Hinteren Ramsbach befahren. Hierbei war er zu Fall gekommen und anschließend einen Abhang mehrere Meter hinabgestürzt. Der verletzte Junge wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Schorndorf geborgen und anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Murrhardt: Uneinsichtiger Mann in Corona Zeiten

Durch eine Polizeistreife wurde am Montagabend um 19:18 Uhr an der Holzhütte am Sportplatz eine Gruppe von sechs erwachsenen Personen angetroffen, welche dort Alkohol konsumierten. Angesprochen auf die aktuelle Lage zeigten sich fünf von ihnen einsichtig und verließen die Örtlichkeit. Ein 63-jähriger Mann war nicht der Meinung und folgte den Anweisungen nicht, weshalb er zur Anzeige gebracht wurde.

Kernen-Stetten: Gartenbrand

Beim Versuch Schnittgut zu verbrennen ist am Montagabend um 17:30 Uhr im Bereich Im Häder ein Brand in einem Garten entstanden. Der 51 Jahre alte Grundstücksbesitzer hatte in einer Tonne Schnittgut verbrannt, als sich durch den Funkenflug ein Holzzaun und andere Gegenstände auf dem Grundstück auf einer Fläche von circa 10 m² entzündeten. Die Feuerwehr Kernen, welche mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften anrückte, hatte das Feuer schnell gelöscht.

Fellbach: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der Landesstraße 1197 im Bereich der Sportanlage Tennhof ist am Montag um 17:00 Uhr ein Sachschaden von circa 9.000 Euro entstanden. Ein 22 Jahre alter Opel-Fahrer war von Oeffingen kommend auf der Landesstraße unterwegs und hatte aufgrund Ablenkung zu spät erkannt, dass ein vorausfahrender 48 Jahre alter Saab-Fahrer angehalten hatte, um nach links zur Sportanlage abzubiegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen