PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

06.02.2020 – 09:07

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Frontscheinwerfer entwendet - Unfallflucht - Unfälle

Aalen (ots)

Crailsheim: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr von der Ludwig-Erhardt-Straße zur Willy-Brandt-Straße ist am Mittwoch um 18:45 Uhr eine 55 Jahre alte Audi-Lenkerin mit einem Ford eines 65-Jährigen zusammengestoßen. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Schrozberg: Unfallflucht

Bereits am Montag hat sich zwischen 17:00 Uhr und 17:50 Uhr in der Riedbacher Straße vor dem Kleintierzüchtervereinsheim eine Unfallflucht mit einem Sachschaden von circa 2.500 Euro ereignet. Der Unfall wurde erst am Mittwoch gemeldet. Demnach war ein unbekannter Fahrzeuglenker an einem am Straßenrand geparkten Skoda vorbeigefahren und hatte diesen erheblich gestreift. Anschließend war der Unfallverursacher einfach weitergefahren. Möglicherweise handelt es sich um einen Lkw mit Pritschenaufbau oder um eine landwirtschaftliche Zugmaschine. Hinweise erbittet der Polizeiposten Blaufelden 07953/925010.

Michelfeld: Unfall beim Ausparken

Einen Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro verursachte ein 18-Jähriger am Mittwoch gegen 21:50 Uhr, als er mit seinem Audi A4 von einem Parkplatz in der Haller Straße ausparken wollte. Beim Rückwärtsfahren übersah er einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Seat Ibiza und prallte gegen das Fahrzeug.

Crailsheim: Frontscheinwerfer entwendet

Von einem Scania Sattelzug, welcher in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf dem BAB Parkplatz Reußenberg (Fahrtrichtung Heilbronn) geparkt war, wurde die komplette Frontscheinwerfereinheit entwendet. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 16 Uhr und 04:30 Uhr. Zeugen des Diebstahls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Kirchberg unter der Rufnummer 07904 9426-0 zu melden.

Untermünkheim: Sattelzug fährt auf Sattelzug auf

Ein Schaden in Höhe von mindestens 60.000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall am Mittwoch um 13:15 Uhr auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Schwäbisch Hall und Kupferzell. Ein 50-jähriger Lenker eines DAF-Sattelzuges erkannte zu spät, dass der vor ihm fahrende 38-jährige Fahrer eines Scania-Sattelzuges im Stop-and-go Verkehr abbremsen musste und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Die DAF-Sattelzugmaschine war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen