Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

28.01.2020 – 15:28

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Verdächtiges Ansprechen war ungefährlich, Unfälle und Einbruch

Aalen (ots)

Gschwend/Gaildorf: Verdächtiges Ansprechen war ungefährlich

Letzten Donnerstag, den 23.01.20 wurde der Polizei ein verdächtiges Ansprechen eines Kindes in Gschwend gemeldet. Am Montag, 27.01.20 ein verdächtiges Ansprechen in Gaildorf. Die Kriminalpolizei hat wie bei solchen Mitteilungen üblich, sich beiden Fällen angenommen und entsprechende Ermittlungen vorgenommen. Demnach ist in beiden Fällen nicht von einer gefährlichen Situation auszugehen. Mittlerweile verbreitet sich auch eine Elternmitteilung viral im Internet und den sozialen Medien und sorgt dadurch statt für Beruhigung für zusätzliche Verunsicherung. Die Polizei ruft in solchen Fällen grundsätzlich zur Besonnenheit auf und rät von unkontrollierbaren Vervielfältigungen im Netz ab. Die Polizei bietet betroffenen Eltern bzw. Schulen Beratung an, wie mit entsprechenden Verdachtsfällen umgegangen werden kann.

Westhausen: Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte am Dienstagmorgen eine 50-jährige BMW-Lenkerin, als sie gegen 7.20 Uhr die K 3203 zwischen Lindorf und Zöbingen befuhr. Das Reh wurde dabei getötet. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Abtsgmünd: Unfall beim Rangieren

Als am Dienstagvormittag ein 69-jähriger BMW-Lenker gegen 11.30 Uhr aus einem Grundstück auf die Mendelstraße einfuhr, beschädigte er aus Unachtsamkeit einen geparkten Ford Focus und verursachte einen Gesamtschaden von ca. 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch in Verwaltungsgebäude

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen hebelte ein Unbekannter am Verwaltungsgebäude des Dreifaltigkeitsfriedhofs in der Weißensteiner Straße die Hintereingangstüre auf und gelangte so in das Gebäude. Hier wurde aus einem Lagerraum eine Akku-Heckenschere der Marke Stihl mit Zubehör, einen Akkuschrauber der Marke Bosch mit Zubehör sowie einen Werkzeugkoffer mit verschiedenen Werkzeugen im Gesamtwert von ca. 870 Euro sowie in einem Büro aufgefundenes Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/3580 entgegen.

Waldstetten: Unfall beim Rangieren

Einen Schaden von ca. 500 Euro verursachte ein 33-jähriger Lkw-Lenker, als er am Dienstagvormittag die Dreifaltigkeitsstraße gegen 10 Uhr befuhr und beim Rangieren gegen den Mast einer Straßenbeleuchtung prallte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen