Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

01.12.2019 – 08:43

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Pressemeldung Stand 08:30 Uhr

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Mit Schreckschusswaffe von Balkon geschossen

Am frühen Samstagabend gegen 19:26 Uhr gingen beim Lagezentrum des Polizeipräsidiums Aalen mehrere Notrufe ein, dass im Nelkenweg ein Mann von einem Balkon aus auf Passanten schießen würde. Die Polizei Schwäbisch Gmünd konnte vor Ort feststellen, dass ein 35-Jähriger mit einer Schreckschusswaffe auf Passanten gezielt und auch geschossen hatte. Außerdem hatte er Silvesterböller auf vorbeifahrende und parkende Fahrzeuge geworfen. Der 35-Jährige konnte in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen werden. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wurde in eine Fachklinik eingeliefert. Die aufgefundene Schreckschusswaffe wurde beschlagnahmt. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd bittet Personen, die durch den 35-Jährigen bedroht oder deren Fahrzeuge durch die Böllerwürfe beschädigt wurden, sich unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Schwäbisch Gmünd: Pkw gerammt

Eine 36-Jährige befuhr am Samstag gegen 20:54 Uhr mit ihrem Fiat die rechte Spur der Buchauffahrt in Richtung Bargau. Aus bislang ungeklärter Ursache zog sie plötzlich nach links und rammte eine neben ihr fahrende 19-jährige Daimler-Lenkerin. Durch die Kollision wurden die 19-Jährige und ihre Beifahrerin verletzt und mussten in eine Klinik eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls sich unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Aalen: Zigarettenautomat gesprengt

Zwei bislang unbekannte Täter leiteten am frühen Sonntag gegen 01:24 Uhr Gas in einen Zigarettenautomaten ein, der in der Silcherstraße an einer Gebäudewand aufgehängt war. Sie entzündeten das Gas und sprengten so den Automaten auf. Anschließend flüchteten sie mit einigen erbeuteten Zigarettenpackungen vom Tatort. Eine sofort eingeleitete Fahndung des Polizeireviers Aalen führte bislang nicht zur Ergreifung der Täter. Das Polizeirevier bittet nun Zeugen, die Hinweise auf die zwei unbekannten Täter abgeben können, sich unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07151/950-0
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen