Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

29.11.2019 – 14:30

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle - überladener Holzlastzug

Ostalbkreis: (ots)

Hüttlingen: Fahrzeug übersehen

Von einem Parkplatz kommend, fuhr eine 75-Jährige am Freitagmorgen gegen 8.45 Uhr mit ihrem Pkw Hyundai auf die Kocherstraße ein. Dabei übersah sie den Pkw Mercedes Benz eines 58-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beide Autofahrer blieben unverletzt.

Aalen-Wasseralfingen: Vorfahrt missachtet - 1750 Euro Sachschaden

Auf rund 1750 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 46-Jährige am Freitagmorgen verursachte. Gegen 7 Uhr fuhr sie mit ihrem Pkw Citroen in den Kreisverkehr Willy-Brandt-Straße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines bereits im Kreisel fahrenden Pkw Hyundai. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge blieben sowohl die Unfallverursacherin, als auch der 41 Jahre alte Hyundai-Fahrer unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw Audi beschädigte eine 39-Jährige am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr einen in der Paradiesstraße abgestellten Pkw VW, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Lorch: Parkrempler II

Am Donnerstagvormittag kurz vor 10.30 Uhr verursachte ein 29-Jähriger einen Sachschaden von rund 4000 Euro, als er mit seinem VW Transporter beim Ausparken einen in der Haldenbergstraße abgestellten Pkw Mercedes Benz beschädigte.

Bopfingen: Polizei kontrolliert Rohholztransporter

Am Donnerstag wurden zwischen 5:30 Uhr und 11:00 Uhr insgesamt 19 Rohholztransporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Polizei richtete mit zehn Einsatzkräften eine Kontrollstelle an der Landesstraße 1060 zwischen Zöbingen und Kerkingen ein. Es wurden lediglich drei Verstöße wegen Überladung festgestellt, die anderen 16 Lkw waren vorschriftsmäßig unterwegs. Der schwerste Transporter hatte knapp sechs Tonnen zu viel geladen, was einer Überladung von 14,5 % entspricht. In erwartet ein Bußgeld in Höhe von 110 Euro. Auch auf die beiden anderen Betroffenen Lkw-Fahrer kommen Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen