Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

11.10.2019 – 09:17

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Skulptur an Schule beschädigt, Wohnungseinbruch & Diebstahlsdelikte

Rems-Murr-Kreis (ots)

Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Im Zeitraum zwischen 8 Uhr und 17 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer am Mittwoch auf dem obersten Parkdeck des Landratsamtes einen geparkten VW Golf und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der VW wurde im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Beim Verursacherfahrzeug handelt es sich vermutlich um einen roten Pkw. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422.

Weinstadt-Endersbach: Skulptur an Schule beschädigt

Bisher unbekannte Täter warfen zwischen Montag und Dienstag an der Reinhold-Nägele-Schule eine ca. 300 kg schwere Skulptur um und beschädigten diese. Zudem entwendeten die Täter zwei Mülltonnen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Weinstadt unter der Telefonnummer 07151 65061 entgegen.

Waiblingen: Unfallflucht

Ein bisher unbekannter Autofahrer bog am Donnerstag, zwischen 5:20 Uhr und 14:40 Uhr vom Nelkenweg in die Kriegsbergstraße ein und streifte hierbei einen geparkten Pkw der Marke Daimler. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Am Daimler entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Schorndorf: Aufgefahren

Ein 33 Jahre alter Lkw-Fahrer erkannte am Donnerstag, gegen 16:30 Uhr beim Befahren der Göppinger Straße zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt anhalten mussten und fuhr auf den vor ihm stehenden Citroen eines 40 Jahre alten Mannes auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den davor stehenden VW eines 28-Jährigen aufgeschoben. Der Citroen-Fahrer und seine 39 Jahre alte Beifahrerin wurden beim Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3500 Euro geschätzt.

Waiblingen: Jugendliche Fußgängerinnen verursachen Unfall

Gegen 17:20 Uhr überquerten zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren am Donnerstag an der Kreuzung Alter Postplatz / Bahnhofstraße die Fahrbahn trotz einer Rotlicht zeigenden Fußgängerampel. Ein 54 Jahre alter Fahrer eines Linienbusses, der den Alten Postplatz in Richtung Bahnhof entlang fuhr, leitete beim Erkennen der Mädchen eine Vollbremsung ein, um einen Unfall mit diesen zu verhindern. Hierbei verletzten sich zwei Businsassen leicht, sie wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Waiblingen-Neustadt: Wohnungseinbruch

Zwischen 17:30 Uhr und 21 Uhr brachen bisher unbekannte Diebe am Donnerstag in ein Wohnhaus im Heimgartenweg ein. Dort durchsuchten sie sämtliche Schränke nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Hohenacker unter der Telefonnummer 07151 82149 in Verbindung zu setzen.

Leutenbach: Zeugen nach Unfall gesucht

Gegen 14:15 Uhr ereignete sich am Donnerstag auf der B14 in Fahrtrichtung Backnang ein Unfall mit rund 4500 Euro Sachschaden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wechselte ein 66 Jahre alter BMW-Fahrer zwischen Nellmersbach und Waldrems vom rechten auf den linken Fahrstreifen, übersah hierbei den Daimler Sprinter eines 33 Jahre alten Mannes und kollidierte mit diesem. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs sucht das Polizeirevier Winnenden Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07195 6940 oder direkt beim Polizeirevier zu melden.

Remshalden-Gerstetten: Bargeld entwendet

Aus dem Geldbeutel der Bedienung einer Gaststätte in der Badstraße entwendete ein Unbekannter am Freitagmorgen gegen 2.40 Uhr einen dreistelligen Bargeldbetrag. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Tel.: 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw VW beschädigte eine 18-Jährige am Donnerstagmorgen kurz vor 10 Uhr einen in der Schulstraße abgestellten Pkw Renault. Die Fahranfängerin verursachte hierbei einen Sachschaden von rund 2500 Euro.

Kaiserbach: 12.000 Euro Sachschaden

Auf rund 12.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr entstand. Auf der Landesstraße 1080 zwischen Welzheim und Gschwend kam es im Bereich Kaiserbach-Schadberg in einer Rechtskurve zum Zusammenstoß zweier Pkw Ford und VW. Wie die ersten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war der 56-jährige Ford-Fahrer auf regennasser Straße etwas zu schnell unterwegs, weshalb sein Fahrzeug über die Vorderachse in Richtung Gegenfahrbahn rutschte. Sowohl der 56-Jährige, als auch der 42 Jahre alte VW-Fahrer blieben unverletzt.

Schorndorf: Fahrzeugschlüssel entwendet

Aus der Jacke eines 19-Jährigen, die dieser in einer unverschlossenen Umkleidekabine auf dem SG-Gelände in der Richard-Kapphan-Straße aufgehängt hatte, entwendete ein bisher unbekannter Dieb am Donnerstagabend zwischen 19.30 und 21 Uhr den Fahrzeugschlüssel des jungen Mannes. Mit dem Schlüssel öffnete der Täter dessen Pkw, durchsuchte diesen und entwendete einen geringen Bargeldbetrag. Den Schlüssel warf der Unbekannte neben den Pkw. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schorndorf, Tel.: 07181 2040.

Urbach: Unfallflucht

Zwischen Mittwoch, 18 Uhr und Donnerstag, 14 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer im Neumühlenweg einen geparkten Skoda und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden am Skoda wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Welzheim: Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt eine 54-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 14:45 Uhr auf der Schorndorfer Straße. Eine 62 Jahre alte Ford-Fahrerin übersah aufgrund der tiefstehenden Sonne beim Linksabbiegen auf einen Parkplatz die Fahrradfahrerin und kollidierte mit dieser. Die Radlerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Urbach: Zwei Verletzte bei Unfall

Ein 18-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta verursachte am Donnerstagnachmittag an der Kreuzung Wasenstraße / Steinbeisstraße einen Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und rund 30.000 Euro Sachschaden entstanden. Der Fahranfänger wollte von der Wasenstraße nach links in die Steinbeisstraße abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden Ford Focus eines 86 Jahre alten Mannes. Bei der Kollision zwischen den beiden Pkw verletzten sich die 17-jährige Beifahrerin im Fiesta sowie der Fahrer des Ford Focus leicht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste zudem die Straßenmeisterei zur Reinigung der Fahrbahn ausrücken.

Murrhardt: Auto kollidiert mit Kalb

Rund 7000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, kurz nach 5:30 Uhr in der Fornsbacher Straße. Einem Kalb gelang es zunächst, aus seinem nahe gelegenen Stall zu entweichen. Anschließend sprang es auf die Fahrbahn. Ein 56 Jahre alter BMW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern und kollidierte mit diesem. Glück für das Kalb: Es erlitt nur minimale Verletzungen und konnte vom Besitzer wieder in den Stall gebracht werden.

Backnang: Zwei Unfälle auf Bundesstraße

Gleich zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am Donnerstag, kurz nach 7:30 Uhr auf der B14 in Fahrtrichtung Stuttgart. Eine 55 Jahre alte Mercedes-Fahrerin übersah zunächst beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen den BMW eines 36-Jährigen und kollidierte mit diesem. Hierbei entstanden rund 3000 Euro Sachschaden. Aufgrund dieses Unfalls kam es zum Rückstau auf dem linken Fahrstreifen. Ein 45-jähriger Ford-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden VW Caddy einer 39 Jahre alten Frau auf. Der Sachschaden beträgt rund 9000 Euro. Der Ford des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Aufgrund der beiden Unfälle kam es am Donnerstagmorgen im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen