Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

11.09.2019 – 11:21

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Widerstand, Unfälle, Diebstahl, Feuerwehreinsatz

Aalen (ots)

Aalen: 5000 Euro Sachschaden Zwischen Montagabend 23 Uhr und Mittwoch 00.20 Uhr versuchten Unbekannte, einen Pkw Audi R8 aufzubrechen, der in diesem Zeitraum in einer Tiefgarage in der Wilhelm-Zapf-Straße abgestellt war. Die Täter versuchten dabei, die Fahrertüre zwischen Tür und Schweller aufzubrechen. Bei dem Aufbruchsversuch entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Widerstand geleistet Einsatzkräfte der Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und sechs Beamte des Polizeireviers Aalen rückten am Dienstagabend gegen 21 Uhr nach Unterrombach aus, da der Verdacht bestand, dass sich dort zwei Personen in einer hilfslosen Lage befinden. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Männer, die unter Wirkung von Alkohol und Drogen standen, waren gegenüber den Einsatzkräften sehr aggressiv. Der 21-Jährige wehrte sich gegen die Hilfsmaßnahmen und wurde schließlich mit zum Polizeirevier in Gewahrsam genommen. Der 19-Jährige wurde zur medizinischen Behandlung in eine Fachklinik eingeliefert.

Hüttlingen: Kradlenkerin übersehen Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 14 Jahre alte Kradlenkerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr zu. Zur Unfallzeit bog ein 64-Jähriger mit seinem Pkw Seat von der Kocherstraße kommend auf die Kreisstraße 3237 ab. Dabei übersah er die Zweiradfahrerin. Obwohl die Jugendliche noch versuchte, ihr Fahrzeug abzubremsen, konnte sie den Zusammenstoß nicht verhindern. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro.

Aalen: Unfall beim Ausparken Auf rund 3500 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein 34-Jähriger am Dienstagnachmittag verursachte. Kurz nach 16 Uhr parkte er seinen Pkw Renault auf der Friedhofstraße aus, wobei er den Pkw VW Polo eines 89-Jährigen streifte, der seinerseits hinter dem Renault vorbeifuhr. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Aalen: Handy entwendet Ein bislang unbekannter Dieb nutzte am Montagnachmittag die Gunst der Stunde und entwendete auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hofherrnstraße das Smartphone einer 49-Jährigen. Die Frau hatte das Handy in ihrer Handtasche gehabt, welche sie auf dem Beifahrersitz ihres Pkw abgestellt hatte. Während sie kurz losging, um einen Einkaufswagen zu holen, wurde das Mobiltelefon im Wert von rund 350 Euro entwendet. Hinweise auf den Dieb bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel Am Dienstagmittag gegen 12 Uhr wechselte ein 71-Jähriger auf der B 29 Höhe Daimlerstraße, mit seinem Pkw Mercedes Benz die Fahrspur. Dabei streifte er den neben ihm fahrenden Lkw eines 50-Jährigen, wobei ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro entstand.

Riesbürg: Von der Fahrbahn abgekommen Unverletzt blieb eine 20-Jährige am Montagabend bei einem von ihr verursachten Verkehrsunfall. Gegen 19.15 Uhr befuhr die junge Frau mit ihrem Pkw Peugeot die B 29 zwischen Pflaumloch und Nördlingen und kam mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegensteuern geriet der Pkw ins Schleudern und kam anschließend in einem Straßengraben zwischen zwei Feldern zum Stehen. Die 20-Jährige wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht; konnte dieses jedoch am Abend wieder verlassen.

Ellwangen: Unfallflucht Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstagvormittag zwischen 10.45 Uhr und 11.15 Uhr einen Schaden von mehreren hundert Euro, als er einen VW Multivan beschädigte, der in dieser Zeit in der Dalkinger Straße vor der Schwesternschule abgestellt war. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Glückicherweise falscher Alarm

Kurz vor 3 Uhr am frühen Mittwochmorgen wurde der Alarm eines Rauchmelders in der Möhlerstraße gemeldet. Da auf Läuten und Klopfen niemand reagierte, wurde die Wohnungstüre durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd, die mit 2 Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften angerückt war, geöffnet. In der Wohnung wurde festgestellt, dass vermutlich ein technischer Defekt den Alarm ausgelöst hatte.

Eschach: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1080 zwischen Eschach und Kemnaten erfasste eine 25-Jährige mit ihrem VW Polo am Dienstagabend gegen 20 Uhr ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Katharinenstraße ereignete. Verkehrsbedingt hatte eine 24-Jährige ihren Pkw Lada anhalten müssen. Ein ebenfalls 24-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Opel auf.

Spraitbach: Unfallflucht

Auf ca. 600 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag entstand. Gegen 15.20 Uhr befuhr eine 23-Jährige mit ihrem Pkw Mini Cooper die B 298 zwischen Mutlangen und Spraitbach. Ihren Angaben zufolge kam ihr dort ein Motorrad entgegen, welches auf ihrer Fahrspur unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 23-Jährige nach rechts aus, wobei sie gegen den Randstein fuhr. Der Motorradfahrer, der vermutlich mit einer grünen Maschine unterwegs war, fuhr unbeirrt weiter. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker verursachte am Dienstag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er einen im Parler-Parkhaus abgestellten Pkw Smart beschädigte. Hinweise nimmt ebenfalls das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Wenden

Beim Wenden seines Pkw Toyota im Höferlesbach beschädigte ein 34-Jähriger am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr den Pkw BMW einer 25-Jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Am rechten Fahrbahnrand der Weißensteiner Straße parkte eine 69-Jährige ihren Pkw Citroen am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr ein. Dabei streifte sie einen dort abgestellten Pkw Mercedes Benz, wobei ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro entstand.

Ca. 2000 Euro Schaden entstand, als eine 75-Jährige beim Ausparken ihres Pkw VW Polo einen in der Wetzgauer Straße abgestellten Pkw Mercedes Benz beschädigte. Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag gegen 12.15 Uhr

Lorch: 6000 Euro Schaden

Kurz nach 9.30 Uhr am Dienstagmorgen beschädigte ein 23-Jähriger beim Rangieren mit seinem Lkw auf der B 29 - Auffahrt Waldhausen- den Mercedes Benz Vito eines 45-Jährigen, wobei ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell