Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

17.06.2019 – 10:15

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Einbruch in Wohnhaus und in Kiosk - Sachbeschädigung an Kapelle - Schmalz entzündet sich - Alkoholfahrten - Kupferdiebstahl - Sonstiges

Aalen (ots)

Kirchberg an der Jagst: LKW streift Gartenmauer

Eine 31-jährige Lenkerin eines IVECO-LKW streifte beim Abbiegen von der Poststraße in die Marktstraße am Montagmorgen um 2 Uhr eine dort befindliche Gartenmauer. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Fichtenau: Sachbeschädigung an Kapelle

Eine Kapelle in der Dankoltsweiler Straße in Matzenbach wurde vermutlich am Sonntag um 00:45 Uhr beschädigt. Es wurden zwei dort befindliche Blumenkübel benutzt, um damit eine Glasscheibe an der Front der Kapelle einzuwerfen. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Zeugenhinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Crailsheim: Einbruch in Kiosk

Ein bislang unbekannter Einbrecher hebelte zwischen Samstagmittag, 14 Uhr und Sonntagmittag, 12:50 Uhr, ein Fenster am Kiosk im Freibad in der Straße Badwiesen auf. Anschließend stieg er in den Kiosk ein und verließ diesen wieder, ohne etwas zu entwenden. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 50 Euro.

Rot am See: PKW prallt gegen Straßenlaterne

Am Samstag um kurz vor 19:30 Uhr befuhr ein 46-Jähriger mit seinem Fiat Lancia die Gerabronner Straße in Richtung Bundesstraße 290. In einer leichten Linkskurve kam das Fahrzeug aufgrund alkoholischer Beeinflussung des Fahrers nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne, welche anschließend noch gegen eine Hauswand gedrückt wurde. Bei dem Fahrzeugführer konnte ein Atemalkoholgehalt von fast 2 Promille festgestellt werden. Der Fahrer, der nicht verletzt war, wurde anschließend zur Blutentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Crailsheim: PKW landet im Graben

Am Samstag um 16:10 Uhr befuhr ein 30-jähriger Lenker eines PKW Hyundai die Kreisstraße 2641 vom Kreisverkehr der Nordwestumgehung in Richtung Tiefenbach. An einer dortigen Feldwegeinfahrt, bog er in diesen ab, durchfuhr das dortige Getreidefeld und rutschte anschließend in einen Graben. Bei der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Fahrer alkoholisiert war. Aufgrund eines Messergebisses von 2 Promille wurde der Führerschein beschlagnahmt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Kirchberg an der Jagst: PKW überschlägt sich nach Überholvorgang

Am Samstag um 13:30 Uhr befuhr ein 20-jähriger Lenker eines PKW VW Arteon die Landstraße 1040 von Gaggstatt in Richtung Kirchberg. Kurz vor Kirchberg überholte der junge Fahrer in einer unübersichtlichen Linkskurve einen vor ihm fahrenden PKW Mercedes-Benz. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden blauen Pkw und scherte deswegen nach dem Überholvorgang zu schnell wieder ein. Dabei kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Hangbefestigung, überschlug sich und kam auf der Fahrbahn auf den Rädern wieder zum Stehen. An dem VW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15000 Euro. Der 20-Jährige PKW-Lenker blieb unverletzt. Der bislang unbekannte Fahrer des entgegenkommenden blauen PKW wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 in Verbindung zu setzen.

Kirchberg an der Jagst: PKW landet im Feld

Am Samstag um 06:45 Uhr befuhr eine 21-jährige Mazda-Fahrerin die Kreisstraße 2509 von Gaggstadt in Richtung Wallhausen. Hierbei kam sie nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem angrenzenden Feld. Bei der Unfallaufnahme konnte bei der Mazda-Lenkerin Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und es wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Satteldorf: PKW im Straßengraben

Am Samstag um kurz vor 01:30 Uhr wurde die Polizei über einen Unfall auf der Kreisstraße 2659, kurz nach dem Kreisverkehr in Fahrtrichtung Crailsheim informiert. Vor Ort konnte ein Ford Focus festgestellt werden, welcher rechts neben der Fahrbahn im Straßengraben lag. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der Frontbereich des PKW total zerstört. Es entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Es stellte sich heraus, dass der PKW alleinbeteiligt, vermutlich aufgrund Alkoholisierung des Fahrers, von der Fahrbahn abkam. Eine durchgeführte Überprüfung ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst.

Untermünkheim: PKW überschlägt sich wegen Radfahrer

Am Montag um kurz nach 0 Uhr befuhr eine 27-jährige Lenkerin eines PKW Mini die Westumfahrung von der Autobahnanschlussstelle Schwäbisch Hall kommend in Richtung Schwäbisch Hall. Zwischen der Anschlussstelle und der Abzweigung nach Wittighausen bemerkte die Mini-Fahrerin im letzten Moment plötzlich zwei unbeleuchtete Fahrräder auf ihrer Fahrspur. Beim Erkennen der Fahrräder zog sie ihren PKW mit einer Ausweichbewegung stark nach links. Dadurch überschlug sich das Fahrzeug. Etwa 100 m später kam das Fahrzeug im rechten Grünstreifen zum Stehen. Die 27-Jährige wurde mit einem Rettungswagen leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 26.000 Euro.

Schwäbisch Hall: PKW beschädigt

Die Scheibe der Beifahrertür eines PKW Ford Mondeo wurde zwischen Samstagmittag und Sonntagabend beschädigt. Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt in der Lise-Meitner-Straße. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Gaildorf: Schmalz entzündet sich

Am Sonntag um 21:19 Uhr wurde die Polizei zu einem Küchenbrand in die Straße Am Dahnbach nach Münster gerufen. Am Ereignisort wurde bereits durch die Feuerwehr Gaildorf, die mit drei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften im Einsatz waren, gelöscht. Es stellte sich heraus, dass der 70-jährige Wohnungsinhaber in einem Topf Schmalz kochen wollte. Dieses entzündete sich und sorgte für den Brand. Der Wohnungsinhaber versuchte noch mit einer Stoffdecke den Brand zu löschen und verletzte sich hierbei leicht. Er wurde deswegen in ein Krankenhaus verbracht. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Es entstand geringer Sachschaden.

Braunsbach: Einbruch in Wohnhaus

Zwischen dem 06.06. und dem 16.06.2019 wurde in ein Wohnhaus in der Neubauerngasse eingebrochen. Die oder der Einbrecher brachen hierzu ein Kellerfenster auf und gelangten so in das Wohnhaus. Vom Keller bis zum ersten Geschoss wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Entwendet wurden drei Uhren im Wert von etwa 840 Euro sowie etwa 2400 Euro Bargeld. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Vorfahrt missachtet

Am Samstag um 16.50 Uhr befuhr ein 75-jähriger Lenker eines VW Touran die Schenkenseestraße. An der Einmündung zur Ellwanger Straße übersah der VW-Fahrer einen LKW dessen 31-jähriegr Fahrer die Ellwanger Straße in Richtung Schwäbisch Hall befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Hall: Unfall bei Fahrstreifenwechsel

Am Samstag um 18:45 Uhr befuhr ein 20-jähriger Opel-Fahrer die zweispurige Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte. Etwa 100 Meter nach der Abzweigung zur B19 wechselte der Opel-Fahrer von der rechten auf die linke Fahrspur. Hierbei übersah er einen PKW Skoda, welcher bereits auf der linken Spur fuhr. Beim Zusammenstoß der beiden PKW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5500 Euro.

Bühlerzell: Kupferdiebstahl

Etwa 200 Kilogramm Kupfermetall wurde am Freitagmorgen von einem Hof in der Straße Mangoldshausen entwendet. Vermutlich wurde das Metall in einen weißen Sprinter geladen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Mainhardt: Motorradfahrer leicht verletzt

Am Sonntag um 18:20 Uhr befuhren mehrere Motorradfahrer hintereinander die Kreisstraße 2385 von der Laukenmühle in Richtung Mainhardt. Auf der Geraden vor einer dortigen Linkskurve überholten die Motorräder nacheinander einen PKW. Vermutlich wegen Rollsplitt auf der Fahrbahn kam ein 57-jähriger Fahrer einer Kawasaki ins Schlingern und kippte nach rechts. Er rutschte mit seinem Krad an den rechten Fahrbahnrand und kam dort zum Liegen. Der Kradfahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Untermünkheim: Unfall auf der Autobahn

Am Samstag um kurz nach 8 Uhr befuhr ein 29-jähriger Lenker eines PKW Skoda die linke Fahrspur der BAB 6, zwischen den Anschlussstellen schwäbisch Hall und Kupferzell. Aufgrund eines sogenannten Sekundenschlafes kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Der Fahrer sowie zwei Mitfahrer im Alter von 18 und 31 Jahren wurden leicht verletzt. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Schaden an den Leitplanken wird auf etwa 3500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen