Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

20.05.2019 – 10:34

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Flucht vor Polizei endet im Gegenverkehr - Sachbeschädigung an Schule - Feuerwehr rettet Person aus dem Kocher - Einbruch in Vereinsheim - Unfälle

Aalen (ots)

Sulzbach-Laufen: Einbruch in Vereinsheim

An einem Vereinsheim in der Nestelbergstraße wurde zwischen Samstag und Sonntag eine Fensterscheibe eingeworfen und anschließend die Räumlichkeiten betreten. Es wurde jedoch nichts entwendet. Der Schaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt.

Rosengarten: Auf Gegenfahrbahn gekommen

Die Neue Straße von Uttenhofen kommend befuhr am Samstag um kurz nach 17 Uhr eine 85-jährige Mercedes-Fahrerin. Im Verlauf eines dortigen Gefällstückes kam der Mercedes aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 46-jähriger Lenker eines Mercedes Vito erkannte die Situation und wich nach rechts auf den dortigen Gehweg aus. Der Mercedes der Seniorin prallte dennoch hinten links gegen den Vito. Der Vito wurde bei dem Unfall um 180 Grad gedreht. Die 85-Jährige kam im weiteren Verlauf mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem Gartengrundstück. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Weiterhin entstand ein Flurschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Schwäbisch Hall: Gestürzter Pedelec-Lenker

Am Samstag um 13:20 Uhr befuhr ein 76-Jähriger mit seinem Pedelec den Radweg parallel zur Steinbacher Straße in Richtung Verkehrsübungsplatz. In einem dortigen Gefällstück berührte der Mann aus Unachtsamkeit den Bordstein und stürzte in ein dortiges Gebüsch. Hierbei wurde der Mann verletzt. Schaden entstand nicht.

Sulzdorf: Mit Reh kollidiert

Am Sonntag um kurz vor 5 Uhr befuhr eine 55-Jährige mit ihrem VW Passat die L1060 in Richtung Sulzdorf. Auf Höhe des Hasenbühlwaldes querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem VW erfasst. Das Reh flüchtete nach dem Unfall in den Wald. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Schwäbisch Hall: Feuerwehr rettet Person aus dem Kocher

Am Samstagabend um kurz vor 24 Uhr stürzte eine alkoholisierte 25-jährige Frau auf dem Weg in die Stadt im Bereich der Neumäuerstraße in den Kocher. Die 25-Jährige wurde durch die Feuerwehr Schwäbisch Hall, die mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort Kamen, aus dem Kocher gerettet und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Frankenhardt: Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Am Sonntag um kurz nach 0 Uhr befuhr ein 51-jähriger Radfahrer einen Radweg entlang der Hauptstraße in Steinbach. Auf Höhe der Ortsschildes berührte der Mann beim Queren der Straße vermutlich den Bordstein und stürzte. Er verlor hierbei - trotz Sturzhelm - das Bewusstsein und wurde schwer verletzt. Der Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Crailsheim: Sachbeschädigung an Schule

Unbekannte haben zwischen Freitag und Montag die Fassade an der Realschule in den Kistenwiesen beschädigt. Die Personen hatten mehrere Schnapsflaschen gegen die Gebäudewand geworfen, wodurch ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstanden ist. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder am Wochenende sonst verdächtige Bemerkungen gemachten haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Crailsheim, Telefon 07951/480-222 zu melden.

Crailsheim: Bei Grünlicht aufgefahren

Bei einem Auffahrunfall in der Haller Straße haben am Samstagnachmittag zwei Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen erlitten. Ein 32 Jahre alter Audi-Fahrer war um 15:50 Uhr stadtauswärts unterwegs und hatte zunächst an einer roten Fußgängerampel bei einem Fastfood-Restaurant angehalten. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr er schneller an, als ein vorausfahrender 34 Jahre alter Audi-Fahrer und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall erlitt der 34-Jährige und dessen Beifahrerin leichte Verletzungen. Der Wagen des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf circa 5.000 Euro beziffert.

Crailsheim: Flucht vor Polizei endet im Gegenverkehr

Ein 16 Jahre alter Rollerfahrer hat am Samstagabend versucht unter Drogeneinfluss mit seinem frisierten Kleinkraftrad vor der Polizei zu flüchten. Die Flucht dauerte nur kurz, er verlor die Kontrolle über sein Zweirad und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw.

Einer Polizeistreife war um 22:45 Uhr in der Schönebürgstraße ein Roller aufgefallen, der stadtauswärts unterwegs war. Da an dem Roller keine Rückbeleuchtung eingeschaltet war, sollte dieser angehalten und kontrolliert werden. Der 16-Jährige Fahrer beschleunigte jedoch sein Fahrzeug und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit davon. Er flüchtete über den Pamiersring, die Werner-von-Siemens-Straße, Peter-Henlein-Straße und Goldbacher Straße in stadtauswärtige Richtung. Am Ortsende fuhr der Roller zunächst in Richtung Goldbach, ehe er wendete und über einen Radweg wieder zurück in Richtung Innenstadt fuhr. An einem Kreisverkehr fuhr er in falscher Richtung und wollte über einen Bordstein auf dem Gehweg weiterfahren. Hierbei verlor er die Kontrolle, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Beifahrertüre eines entgegenkommenden Pkws. Der junge Mann stürzte und zog sich glücklicherweise keine Verletzungen zu. Er konnte nun vorläufig festgenommen werden. Der Sachschaden fiel mit wenigen hundert Euro gering aus.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 16-Jährige unter Drogeneinfluss stand, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Weiter wurde durch die Beamten festgestellt, dass der Roller frisiert war, keine erforderliche Haftpflichtversicherung bestand und der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Kreßberg: 21-Jähriger prallt mit Gegenverkehr zusammen und flüchtet

Trotz Überholverbot hat am Freitagabend ein 21 Jahre alter VW-Fahrer auf der L 2218 zwischen Bergbronn und Neuhaus ein vorausfahrendes Fahrzeug überholt und ist mit einem entgegenkommenden Pkw, Renault einer 28-Jährigen zusammengestoßen. Der junge Fahrer hatte um 21:45 Uhr kurz vor Neuhaus in einer Kuppe ein Auto überholt, obwohl er die Strecke nicht überblicken konnte. Hierbei kam eine 28-Jahre alte Renault-Fahrerin entgegen, die eine Vollbremsung einleitete und versuchte nach rechts auszuweichen. Trotzdem streifte der VW den Renault auf der gesamten linken Fahrzeugseite und fuhr, ohne anzuhalten, in Richtung Crailsheim weiter. Ein Zeuge folgte dem Flüchtigen und notierte das Kennzeichen. Der Unfallverursacher konnte dadurch schnell ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Sachschaden liegt bei etwa 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen