Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

03.05.2019 – 14:24

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Einbruch, Unfall durch Falschfahrerin, Diebstähle und Brand

Aalen (ots)

Abtsgmünd: 1000 Euro Sachschaden

Wie erst nachträglich zur Anzeige gebracht wurde, besprühten Unbekannte in der Maiennacht an der Grundschule in der Oberen Straße die rückwärtigen Außenwände mit weißem Duschschaum. Trotz Reinigung konnten die Darstellungen nicht komplett entfernt werden, so dass ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand. Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Tel.: 07366/966611 entgegen.

Ellwangen: Einbruch in Spielcasino

Zwischen Freitagnacht, 00.15 Uhr und Freitagmorgen, 8.30 Uhr drangen Unbekannte in ein Spielcasino in der Max-Eyth-Straße ein, nachdem sie gezielt die Alarmanlagen von der Wand gehebelt und außer Betrieb gesetzt hatten. In der Gaststätte flexten die Täter zwei Geldwechselautomaten und fünf Geldspielautomaten auf. Auch die Türe zum Aufenthalts- bzw. Lagerraum wurde von den Einbrechern gewaltsam geöffnet. Die Höhe des Diebesgutes bzw. die Höhe des Sachschadens belaufen sich einer ersten Schätzung nach auf mehrere tausend Euro. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Neuler: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf rund 3000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 18-Jähriger am Freitagmorgen gegen 5.45 Uhr verursachte. Mit seinem Pkw Opel kam der Fahranfänger auf der Landesstraße 1075 zwischen Bronnen und Abtsgmünd nach rechts von der Straße ab. Der junge Mann blieb bei dem Unfall unverletzt; sein Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Leinzell: Parkendes Fahrzeug beschädigt

Rückwärts fuhr ein 29-Jähriger am Freitagmorgen kurz nach 9 Uhr mit seinem Lkw auf die Straße Am Mühlbach ein. Dabei beschädigte er ein geparktes Fahrzeug, wobei ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Laptops entwendet

Im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag,16 Uhr und Freitagmorgen, 6 Uhr verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in die Grundschule in der Szekesfehervarer Straße, wo sie einige Räumlichkeiten durchsuchten und zwei Laptops im Wert von rund 1500 Euro entwendeten. Hinweise auf die Täter bzw. den Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Sachbeschädigung

Rund 1000 Euro Sachschaden entstand, als Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Ladengeschäfts im Predigergäßle einschlugen. Die Beschädigungen entstanden am Freitag zwischen 00.30 Uhr und 7.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren mit seinem Pkw Opel beschädigte ein 41-Jähriger am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr den hinter ihm an der Einmündung Lise-Meitner-Straße / Buchauffahrt stehenden Pkw BMW eines 25-Jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5500 Euro.

Mögglingen: Unfall durch Falschfahrerin

Eine Falschfahrerin verursachte am Freitagvormittag einen Unfall auf der B29. Die 43 Jahre alte Frau fuhr gegen 10.30 Uhr an der Anschlussstelle Mögglingen-Ost mit ihrem Mercedes falsch auf die B29 auf. Sie fuhr über die Ausfahrt Mögglingen-Ost der Richtungsfahrbahn Stuttgart auf und fuhr anschließend auf dem linken Fahrstreifen falsch in Richtung Aalen. Hierbei kam es nach etwa 400 Metern zunächst zu einem Spiegelstreifer mit einer in Richtung Stuttgart fahrenden 76-jährigen Skoda-Lenkerin. Die 43-Jährige bemerkte ihren Fehler, hielt an und streifte dabei die Mittelschutzplanke. Anschließend wollte ein Renault-Fahrer einen Lkw überholen und konnte durch ein Ausweichmanöver gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern, sodass es lediglich zu einem Streifunfall mit dem Pkw der Falschfahrerin kam. Es entstand Sachschaden von etwa 7500 Euro. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat die Unfallermittlungen aufgenommen und bittet den Lkw-Fahrer bzw. weitere eventuell gefährdete Verkehrsteilnehmer sich unter Telefon 07171/3580 zu melden.

Leinzell: Kinder zündelten

Kinder bzw. Jugendliche kletterten am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr über den Zaun des ehemaligen Sportgeländes in der Hornbergstraße. Dort zündelten sie an einem ausgeschlachteten Pkw, der für Übungszwecke der Feuerwehr dient. Der Pkw geriet hierdurch in Brand. Das Feuer griff in der Folge auf die Holzverkleidung der ehemaligen Umkleidekabine des Sportvereins über, auch wurden Teile des Dachs in Mitleidenschaft gezogen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren aus Leinzell und Iggingen, die sich mit rund 35 Kräften in den Einsatz begaben, konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Die polizeiliche Fahndung nach den Jugendlichen verlief ohne Erfolg. Hinweise auf diese nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell