Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

25.03.2019 – 15:04

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Diebstahl, zerkratzter Opel, gefährliche Fahrmanöver und Unfälle

Aalen (ots)

Lauchheim: Unfall beim Ausparken

Einen Schaden von ca. 2000 Euro verursachte am Montagvormittag eine 44-jährige Opel-Lenkerin, als sie am Montagvormittag gegen 10.20 Uhr beim rückwärts ausparken einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Lindenstraße abgestellte Pkw Ford C-Max beschädigte.

Auffahrunfälle im Bereich Aalen

Aalen: Nachdem eine 26-jährige Mini-Lenkerin am Montagvormittag gegen 10 Uhr auf der Friedrichstraße in Richtung Gartenstraße bei stockendem Verkehr angehalten hatte, fuhr sie aus Unachtsamkeit beim Wiederanfahren auf den vor ihr noch stehenden Pkw eines 56-Jährigen auf. Der Sachschaden wird auf einige hundert Euro beziffert.

Aufgrund eines Rückstaus musste am Montagmorgen eine 34-jährige Daimler-Lenkerin gegen 7.35 Uhr auf der Ulmer Straße in Fahrtrichtung Hochbrücke verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 28-jährige Audi-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf. 6500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Auf der Wellandstraße kam es gegen 7.30 Uhr am Montagmorgen zu einem weiteren Auffahrunfall. Eine 50-jährige VW-Lenkerin war aus Unachtsamkeit auf eine VW-Lenkerin aufgefahren, die aufgrund eines Rückstaus verkehrsbedingt angehalten hatte. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Aalen: Diebstahl aus VW Transporter

Aus einem unverschlossenen VW Transporter, der zwischen Donnerstagmorgen und Montagmorgen in der Rombacher Straße im Bereich des Neuanbaus der Fachhochschule abgestellt war, wurde eine Schlagbohrmaschine der Marke Hilti, Modell T30 aus dem Tragekoffer entwendet. Der Wert wird auf ca. 500 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Pkw zerkratzt

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen wurde in der Mozartstraße an einem geparkten Opel die Fahrer- und Beifahrerseite zerkratzt. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Hinweise auf den Verursachernimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Fahrradfahrerin stürzt und verletzt sich

Am Montagmittag wollte eine 70-jährige Radfahrerin gegen 11.45 Uhr den Zebrastreifen von der Weißensteiner Straße kommend in Richtung Friedhof überqueren. Beim Versuch vom Rad abzusteigen stürzte sie und verletzte sich. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Heubach: Gefährliche Manöver-Geschädigte gesucht

Zwei 39 und 40 Jahre alte Verkehrsteilnehmer beobachteten am Sonntagabend gegen 19 Uhr einen blauen Pkw Ford Fiesta, dessen Fahrer mit hoher Geschwindigkeit vom Wanderparkplatz Stock in Richtung Landesstraße 1162 fuhr, wendete und dann wieder zurückfuhr. Mit hoher Geschwindigkeit fuhr der Ford Fiesta offenbar auf das Fahrzeug der 40-Jährigen zu. Erst kurz vor dem Pkw der 40-Jährigen steuerte der Fahrer des Fords seinen Pkw nach rechts vorbei. Um den Fahrer auf sein Verhalten anzusprechen, stellte der 39-Jährige seinen Pkw so ab, dass die Ausfahrt versperrt wurde. Trotzdem fuhr der Ford Fiesta in Richtung Ausfahrt und wurde auch hier erst kurz vor einem Zusammenstoß von seinem Fahrer nach links über einen Acker vorbeigelenkt. Anschließend fuhr das Fahrzeug dann auf die Landesstraße 1162, wo es wohl zu einer weiteren Gefährdung eines Verkehrsteilnehmers kam. Anschließend entfernte er sich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Heubach. Das Fahrzeug konnte in der Mögglinger Straße von Beamten des Gmünder Polizeireviers angehalten und der 26 Jahre alte Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Verkehrsteilnehmer, die durch den 26-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell