Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

27.02.2019 – 16:13

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Scheinwerfer an Sattelzügen entwendet - Stromverteilerkasten beschädigt - Diebstahl von Gerüstteilen - Frontscheibe zerstört - Unfälle

Aalen (ots)

Kirchberg an der Jagst: Frontscheibe zerstört

Am Dienstag um 16:55 Uhr befuhr ein 50-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz Sprinter die Landstraße 1040 von Gaggstatt nach Oberwinden. Während der Fahrt verrutschte eine nicht richtig gesicherte Holzlatte auf der Pritsche und ragte nach links über die Bordwand hinaus. Ein entgegenkommender 46-jähriger Ford transit-Fahrer kollidierte mit dieser Latte, wobei die Frontscheibe des Transit zerstört wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Gerabronn: Wildunfall

Auf der Landstraße 1041, zwischen Seibotenberg und Kirchberg, erfasste am Mittwoch um kurz nach 7 Uhr eine 19-Jährige mit ihrem PKW Skoda ein Reh. Das Reh wurde bei dem Unfall getötet. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Gaildorf: Unfallflucht

Am Dienstag zwischen 14 Uhr und 17:45 Uhr wurde ein PKW Ford Focus, der auf einem Kundenparkplatz einer Bank in der Kanzleistraße abgestellt war, von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen weißen PKW. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971 / 95090 entgegen.

Mainhardt: Diebstahl von Gerüstteilen

Über 100 verschiedene Metallteile eines Baugerüstes wurden zwischen Montagabend und Mittwochmorgen von einem Lagerplatz einer Firma in der Straße Im Seetal entwendet. Es handelt sich dabei um Steckkonsolen, Riegel und Gestelle, die mit blauer und roter Farbe gekennzeichnet sind. Der Gesamtwert wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Diebstahl oder den Verbleib der entwendeten Gegenstände nimmt der Polizeiposten Mainhardt unter der Rufnummer 07903 / 940014 entgegen.

Ilshofen: Stromverteilerkasten beschädigt und geflüchtet

Bereits am vergangenen Samstag wurde von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer ein Stromverteilerkasten in der Eckartshäuser Straße beschädigt. An dem Kasten entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Braunsbach: Scheinwerfer an Sattelzügen entwendet

Während der Fahrer in seiner Schlafkabine seine Ruhezeit einhielt, entwendete ein bislang unbekannter Dieb beide Scheinwerfer der Scania Sattelzugmaschine. Beide Frontscheinwerfer wurden abmontiert und die Stromkabel durchtrennt. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 1500 Euro. Der LKW stand zu diesem Zeitpunkt auf dem Rastplatz Kochertalbrücke, zwischen den Anschlussstellen Schwäbisch Hall und Ilshofen-Wolpertshausen. An einem weiteren Scania Sattelzug, der auf dem Parkplatz Reußenberg stand, wurden zwischen Dienstagabend, 21 Uhr und Mittwochmorgen 6 Uhr, ebenfalls beide Xenon-Frontscheinwerfer entwendet. Hinweise auf die Diebstähle nimmt die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 07904 / 94260 entgegen.

Rosengarten-Westheim: Unfall mit mehreren Beteiligten

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, gegen 14:30 Uhr, auf der B19. Eine 40 Jahre alte Opel-Fahrerin fuhr in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall, als sie infolge gesundheitlicher Probleme auf den vor ihr fahrenden VW auffuhr. Vermutlich wegen eines Krampfanfalls trat die Autofahrerin unkontrolliert auf das Gaspedal und prallte mehrmals mit voller Wucht auf den VW, den sie vor sich herschob. Ein hinzukommender 51-jähriger Mann wollte ins Fahrzeug greifen und die Handbremse anziehen, als der Pkw plötzlich nach hinten rollte. Der Mann wurde ein kurzes Stück mitgeschleift und verletzte sich hierbei leicht. Der Opel rollte anschließend auf den dahinter stehenden Lkw und riss an diesem den Tank auf. Hierdurch liefen Betriebsstoffe aus, weshalb die Feuerwehr zum Abstreuen der Betriebsstoffe vor Ort kam. Die 40-jährige Frau wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 12500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell