Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

31.01.2019 – 15:12

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Unfälle, Raubüberfälle, geplatzter Öltank

Rems-Murr-Kreis (ots)

Winnenden: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in der Herzog-Philipp-Straße zu einem Polizeieinsatz. Anlass war ein aggressiver Familienvater, der sowohl seine Lebensgefährtin als auch sein Kind bedrohte. Der 30-jährige war betrunken und verhielt sich fortlaufend äußerst aggressiv. Zur Gefahrenabwehr sollte der gewaltbereite Mann in Polizeigewahrsam genommen werden. Weil er sich gegen diese Maßnahme wehrte und in Richtung eines Beamten schlug, musste er von den Beamten gewaltsam zu Boden gebracht werden. Trotz heftiger Gegenwehr konnten dem Aggressor zur Verbringung in die Arrestzelle Handschellen angelegt werden. Nach Ausnüchterung des Mannes wurde er am Donnerstagmittag wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Waiblingen: Glätteunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 10.000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag gegen 11:00 Uhr auf der Alten Waiblinger Straße. Ein 50-jähriger Ford-Fahrer kam aufgrund schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und stieß mit einem entgegenkommenden Sprinter der Marke Daimler-Benz zusammen. Glücklicherweise wurde weder der Unfallverursacher, noch der 29 Jahre alte Fahrer des Sprinters verletzt.

Welzheim: Autofahrer begeht Unfallflucht

Bereits am Dienstag gegen 15:30 Uhr wurde ein 11-jähriges Mädchen von einem Auto in der Straße Kirchplatz angefahren. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker war hier in Richtung Brunnenstraße unterwegs, als das Mädchen rückwärts auf die Fahrbahn trat. Dabei streifte der Wagen das Mädchen am Rücken, welches sich erschrak und sich in Richtung Fahrzeug drehte. Daraufhin überrollte der Hinterreifen des Wagens den Fuß des Mädchens, welches dadurch leicht verletzt wurde. Der Fahrzeuglenker hielt nicht an, um sich um das Mädchen zu kümmern. Gesucht wird im Zusammenhang mit dem Unfall nun ein hellblauer Citroen mit Waiblinger Kennzeichen. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei unter Telefon 07904 94260.

Kernen im Remstal - Stetten: Zwei Raubüberfälle

Am Mittwochabend gegen 19:20 Uhr war ein 17-Jähriger im Bus von Rommelshausen nach Stetten von zwei Jugendlichen beraubt worden. Die jugendlichen Tatverdächtigen nahmen ihrem Opfer hochwertige Bluetooth-Kopfhörer ab. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen erbrachte zunächst keinen Erfolg. Wenig später wurde auf dem Gelände der Diakonie in Stetten ein 31-jähriger Mann von zwei Jugendlichen nach Zigaretten gefragt. Als er damit nicht dienen konnte, gingen die jugendlichen den Mann an, warfen ihn zu Boden und traktierten ihn mit Tritten und Faustschlägen. Zeugen eilten dem Mann zu Hilfe, woraufhin die Täter von ihm abließen. Kurz danach konnten zwei tatverdächtige Jugendliche von Polizeibeamten der Hundeführerstaffel in der Ortsmitte Kernen angetroffen werden. Beim Ansprechen durch die Beamten reagierten die Jugendlichen aggressiv. Als ihnen die Festnahme erklärt wurde und ihnen Handschellen angelegt werden sollten, wehrten sich die beiden Jugendlichen derartig massiv, dass einer der Beamten an der Schulter verletzt wurde und er seinen Dienst nicht weiter fortsetzen konnte. Auf die Jugendlichen kommen nun mehrere Strafverfahren zu. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Backnang: Falsch abgebogen

Ein 25-jähriger Hyundai-Fahrer befuhr am Donnerstag gegen 5.30 Uhr auf der B14 aus Richtung Winnenden und wollte in die Manfred-von-Ardenne-Allee abbiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Strümpfelbach kommenden 34-jährigen VW-Lenker, der bei der Kollison verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht wurde. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Fellbach: Aufgefahren

6500 Euro ist die Schadensbilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Donnerstag gegen 12 Uhr ereignete. Eine 52-jährige Hyundai-Fahrerin befuhr die Höhestraße in Richtung Oeffingen und erkannte bei der Schafstraße zu spät das Stoppen der vorausfahrenden Autos. Er konnte deshalb nicht mehr anhalten und krachte auf das Fahrzeugheck eines Renault Captur. Bei dem Zusammenstoß blieben die Insassen unverletzt.

Fellbach: Bei Glätte zu schnell in Kurve

Ein 29-jähriger Skoda-Lenker bog am Donnerstag gegen 10.40 Uhr von der Oeffinger Straße in die Dorfwiesenstraße ab. Bei Schnee- und Eisglätte kam er beim Abbiegen ins Rutschen und prallte gegen eine Gartenmauer. Der Autofahrer wurde hierbei leicht verletzt. Das Auto wurde abgeschleppt.

Schorndorf: Öltank geplatzt

Ein Heizöltank ist am Donnerstagvormittag in Schornbach geplatzt. Eine Firma hatte gegen 09:20 Uhr die Öltanks in einem Wohnhaus befüllt, als plötzlich ein Tank platzte. In der Folge liefen circa 1.700 Liter Heizöl aus, was zu einem großen Teil in die Kanalisation floss. Die Feuerwehr, sowie Mitarbeiter der Kläranlage und des Landratsamtes griffen schnell ein und verhinderten größere Umweltschäden. Die Polizei war mit einer Besatzung des Fachbereichs Umwelt / Gewerbe vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell