Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

16.08.2018 – 15:01

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen: Nach versuchtem Tötungsdelikt - Festgenommener Afghane nach Deutschland ausgeliefert

Plüderhausen (ots)

Nach einem versuchten Tötungsdelikt Mitte Juli in Plüderhausen wurde der dringend tatverdächtige Afghane am Dienstag von den belgischen Behörden nach Deutschland ausgeliefert. Der 20-Jährige wurde einem Ermittlungsrichter in Aachen vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizei Waiblingen dauern an.

Der Flüchtling steht unter dem dringenden Tatverdacht in der Nacht zum 15.07.2018 in das Haus seiner deutschen Ex-Freundin in Plüderhausen eingedrungen zu sein und den 53 Jahre alten Vater der Freundin mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Anschließend war der Tatverdächtige geflüchtet und im weiteren Verlauf untergetaucht. Nach intensiver Fahndung wurde er am 30.07.2018 in Brüssel festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hatte daraufhin einen Auslieferungsantrag gestellt, woraufhin der junge Mann nun am Dienstag nach Deutschland überstellt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell