Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Erpressungsversuch, Sekundenschlaf, Trickdiebstahl, Verdächtiger von Schillerhöhe ermittelt, Fahrraddiebstahl und Unfälle

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Ellwangen. Schwäbisch Gmünd: Untersuchungshaft wegen versuchter räuberischer Erpressung

Die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Kriminalpolizei ermitteln gegen drei Männer, die im Verdacht stehen, am vergangenen Sonntag einen 27 Jahre alten Mann im Taubental geschlagen und Geld gefordert zu haben. Außerdem sollen die Beschuldigten, die 29, 22 und 20 Jahre alt sind, mit der Veröffentlichung von anstößigen Lichtbildern in den sozialen Medien gedroht haben.

Im Zuge einer fingierten Geldübergabe wurde der 29-jährige Beschuldigte am Mittwochabend auf dem Bahnhofsvorplatz in Schwäbisch Gmünd durch Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz festgenommen. Anschließend wurden auch die beiden anderen Tatverdächtigen festgenommen. Der 20-jährige Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ellwangen wurden der 29- und 22-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ zwei Haftbefehle wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen versuchten räuberischen Erpressung und gefährlicher Körperverletzung. Beide Beschuldigte wurden anschließend in Justizvollzugsanstalten eingeliefert

Die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft und die Polizei dauern an.

Mögglingen: Unfall nach durch Sekundenschlaf

Ein 22-Jähriger nickte nach eignen Angaben am Donnerstagnachmittag kurz ein und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall, bei dem lediglich geringer Sachschaden entstand. Der junge Mann befuhr mit seinem Renault gegen 17 Uhr die Bahnhofstraße, als er durch den Sekundenschlaf, auf die Gegenfahrspur geriet und dort eine Ford sowie einen Mercedes touchierte.

Schwäbisch Gmünd: Trickdiebstahl

Eine 83 Jahre alte Frau wurde am Freitagvormittag Opfer eines Trickdiebes. Der Dieb sprach die Frau gegen 11.30 Uhr in der Kornhausstraße an und wollte eine 2-Euro-Münze gewechselt haben. Die hilfsbereite Frau schaute in ihrer Geldbörse nach, wobei sich der Mann aufdringlich näherte, sodass sie ihn regelrecht wegschieben musste. Nachdem die Frau nicht wechseln konnte, entfernte sich der Dieb in Richtung Marktplatz. Später musste die Geschädigte feststellen, dass der Mann unbemerkt in ihre Geldbörse gegriffen und 500 Euro entwendet hatte. Der Dieb wird als Ausländer beschrieben, sprach gebrochenes Deutsch, war etwa zwischen 40 und 55 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hatte kurze schwarze Haare. Er trug eine dunkle Hose sowie ein Hemd und Jacke. Eventuell wurden noch weitere Passanten von dem Trickdieb angesprochen. Hinweise auf den Mann erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580.

Aalen: Verdächtiger Mann ermittelt

Der Mann, der in Verdacht steht, am Sonntag im Park der Schillerhöhe ein Mädchen belästigt zu haben (siehe Ursprungsmeldung), ist ermittelt. Aufgrund des Zeugenaufrufes meldeten sich mehrere Personen bei der Kripo und gaben konkrete Hinweise, die schließlich zur Identifizierung des Tatverdächtigen führten. Demnach handelt es sich um einen 62-Jährigen, der mittlerweile einräumte, sich dem Mädchen körperlich genähert zu haben. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Ursprungsmeldung vom 21.6.18:

Aalen: Hinweise auf verdächtigen Mann gesucht

Am Dienstagmorgen wurde bei der Polizei angezeigt, dass ein bislang unbekannter Mann ein elfjähriges Mädchen ansprach und dabei belästigte. Der Vorfall soll sich am Sonntag gegen 17 Uhr im Bereich der Sternwarte im Park der Schillerhöhe ereignet haben. Der Mann hatte eine auffällige Erscheinung und führte einen Rottweiler mit sich. Er wird als älter 50 beschrieben und hatte schulterlange, weiße Haare. Er trug einen Vollbart, der sich am Kinn zu einem Ziegenbart verjüngte. Bekleidet war er mit einer bunten kurzen Hose, einem orangenen Kurzarmhemd sowie Flipflops. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und erbittet unter Telefon 07361/5800 um weitere Hinweise auf den Verdächtigen.

Aalen: Fahrraddiebstahl

Am Donnerstag wurde an einem Fahrradunterstand beim Berufsschulzentrum in der Steinbeisstraße ein hochwertiges Fahrrad entwendet. Es handelt sich dabei um ein rotes Mountainbike des Herstellers Bergamont, Modell Contrail 9.2. mit einem Zeitwert von etwa 2000 Euro. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib des Rades nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Ellwangen/BAB7: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine 44-Jährige kam am Donnerstag gegen 16.50 Uhr mit ihrem Porsche 911 von der Fahrbahn der BAB 7 ab, als sie diese zwischen Dinkelsbühl und Ellwangen, in Richtung Ulm befuhr. Die Frau verlor nach eigenen Angaben aufgrund eines Insektes im Gesicht die Kontrolle über ihren Sportwagen, schleuderte gegen die Schutzplanken und kam in der Folge im Grünstreifen zum Stehen. Dort entzündete sich durch den heißen Auspuff Gras, wobei auch der Porsche Feuer fing. Die Feuerwehr Ellwangen rückte daraufhin zur Brandbekämpfung aus. Der Sachschaden wird auf 52000 Euro beziffert.

Am Freitagmorgen verlor gegen 7.30 Uhr im selben Bereich der BAB 7 ein 59 Jahre alter Fahrer über seinen Kleintransporter die Kontrolle, nachdem er in den Grünstreifen geraten war. Er prallte danach gegen die Mittelschutzplanke und verursachte mehr als 5000 Euro Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: