Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis-Raum Ellwangen und Schwäbisch Gmünd: Unfallfluchten, Farbschmierereien, Pkw-Aufbruch und weitere Unfälle

Aalen (ots) - Ellwangen: Gleich zweimal auf dem Fußweg mit Pkw unterwegs

Eine 56-jährige Mercedes-Lenkerin, die am Montagabend gegen 19.20 Uhr mit ihrem Fahrzeug einen Fußweg im Bereich Glassägemühle in Eggenrot befuhr, blieb an dem Gartenzaun eines Grundstückes hängen und beschädigte diesen auf einer Länge von ca. fünf Metern. Anschließend setzte sie ihre Fahrt ohne anzuhalten fort. Sie konnte aufgrund einer Zeugenaussage ermittelt werden. Als gegen 20.40 Uhr die Mercedes-Lenkerin erneut den Fußweg befuhr, wurde sie durch Anwohner gestoppt. Beim Versuch rückwärts in Richtung Wendeplatte Im Hoffeld zu fahren, beschädigte sie eine Buchshecke sowie ein Verkehrszeichen und konnte bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten werden. Die Schadenshöhe ist bislang noch nicht bekannt. Da der Verdacht bestand, dass die Unfallverursacherin unter Alkoholeinwirkung stand, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen.

Ellwangen: Unfall aus Unachtsamkeit

Beim Rückwärtseinfahren auf ein Betriebsgelände im Mühlgraben kollidierte ein 52-jähriger Lkw-Lenker am Montag gegen 15.10 Uhr mit einem geparkten Pkw BMW. Dadurch entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro.

Ellwangen: Parkplatzunfall

Auf einem Parkplatz im Mühlgraben beschädigte ein 53-jähriger VW-Lenker am Montagnachmittag gegen 15 Uhr beim Rückwärtsausparken einen vorbeifahrenden Renault eines 56-Jährigen. Ca. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Ellwangen: Wildunfall

3000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Wildunfalls, der sich am Sonntag gegen 11.30 Uhr ereignet hat. Ein 27-jähriger Fiat-Lenker war auf der B 290 von Ellwangen in Richtung Crailsheim unterwegs, als er zwischen Schweighausen und Dietrichsweiler mit einem Reh kollidierte, das dabei getötet wurde.

Iggingen: Rollerfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Montagvormittag der Fahrer eines Motorrollers in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 79 Jahre alte Mann befuhr gegen 11 Uhr die L1156 von Lindach kommend in Richtung Leinzell. Beim Kreisverkehr Brainkofen wollte er links an einer Fahrzeugkolonne vorbeifahren, übersah dabei aber eine Verkehrsinsel. Beim Bremsen stürzte der Mann und zog sich Kopfverletzungen zu. an seinem Piaggio-Roller entstand geringer Sachschaden.

Böbingen: Farbschmierereien-Hinweise gesucht

Zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen sprühten und schrieben Unbekannte mehrere Wörter und Zahlen an ein Gebäude am Dorfplatz in der Bachstraße. Es entstand dadurch rund 1000 Euro Sachschaden. Hinweise auf die Verursacher erbittet der Polizeiposten Heubach unter Telefon 07173/8776

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfälle

Am Montag fuhr eine 51 Jahre alte Golf-Fahrerin in der Weißensteiner Straße auf den Ford eines 81-Jährigen auf. Dabei verursachte sie gegen 15.15 Uhr rund 3000 Euro Sachschaden.

Auf der B29 im Einhorntunnel ereignete sich gegen 18 Uhr ein weiterer Auffahrunfall. Ein 22-Jähriger bremste seinen Audi stark ab, sodass ein nachfolgender 20-jähriger VW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und auffuhr. Zur Reinigung der Fahrbahn musste die Gmünder Feuerwehr hinzugezogen werden. Während des Einsatzes musste der Tunnel für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Zweimal geparkte Fahrzeuge beschädigt und geflüchtet

Zwischen Samstagabend und Montagmittag wurde ein geparkter Opel Insignia im Bereich der Heckstoßstange bzw. am linken Hinterrad von einem unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt auf der Buchstraße am rechten Fahrbahnrand in Richtung Hussenhofen kurz vor dem Universitätspark abgestellt. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro beziffert.

Auf einem Firmenparkplatz in der Schießtalstraße wurde am Montag zwischen 13 Uhr und 21.35 Uhr ein weißer Seat Leon von einem Unbekannten Fahrzeuglenker an der Frontseite vorne links beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ einen Schaden von ca. 3000 Euro.

In beiden Fällen bittet die Polizei Schwäbisch Gmünd um Hinweise unter Tel. 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd-Rechberg: Diebstahl aus Pkw

Am Montagabend wurde zwischen 19.15 Uhr und 20 Uhr die Seitenscheibe der Beifahrertüre eines geparkten Daimler Benz eingeschlagen, der auf dem Wanderparkplatz beim Schützenhaus Rechberg abgestellt war. Der Täter entwendete aus dem Fußraum eine schwarze Handtasche in Form eines Rucksacks. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen im dortigen Bereich nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Lkw streift Pkw

Beim Vorbeifahren streifte am Montagabend ein 39-jähriger Lkw-Lenker gegen 19.30 Uhr einen geparkten Pkw VW Passat, der in der Hauffstraße am Fahrbahnrand abgestellt war. 2000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Abbiegen

Im Einmündungsbereich Ringstraße/Hauptstraße geriet ein 27-jähriger Toyota-Lenker am Montagabend gegen 19 Uhr vermutlich durch nicht angepasste Geschwindigkeit beim Rechtsabbiegen auf die Gegenfahrbahn und streifte einen dort fahrenden 47-jährigen Fiat-Lenker. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3200 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Sachbeschädigung durch Farbschmiereien

Am Donnerstag, dem 12.04. wurde festgestellt, dass mehrere Bänke und Tische am Grillplatz im Taubental durch Farbschmierereien beschädigt wurden. Wann diese genau begangen wurden, ist derzeit nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 300 Euro beziffert. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/3580.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: