Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam

18.03.2019 – 13:52

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Polizei stellt Täter beim illegalen Besitz von Betäubungsmittel

Greifswald (ots)

Am 15.03.2019 um 20:00 Uhr führte die Polizei eine Verkehrskontrolle in der Theodor-Körner- Straße, in Neuenkirchen, durch. Es wurde ein Heranwachsender im Alter von 18 Jahren einer Kontrolle unterzogen. Dieser war mit seinem Fahrrad unterwegs und fuhr ohne Beleuchtung. Bei der Aufforderung seinen Personalausweis vorzuzeigen, ließ er sein Fahrrad fallen und flüchtete. Nach ca. 100 Metern wurde er durch die Beamten gestellt. Die Beamten nahmen einen Cannabis Geruch wahr. Auf Nachfrage, ob er Betäubungsmittel mit sich führen würde, gab dieser sofort an, dass er Betäubungsmittel dabei habe. Bei einer freiwillig durchgeführten Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen, Rucksack, Bauchtasche und Geldbörse, stellte die Polizei Betäubungsmittel fest. Der 18 jährige hatte eine nicht geringe Menge an Ecstasy Tabletten, Haschisch sowie Cannabis bei sich. Des Weiteren hatte er eine größere Summe an Bargeld dabei. Ob diese größere Summe Bargeld aus dem Drogenverkauf stammt, wird zurzeit ermittelt. Bei einer darauffolgenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden weitere nicht geringe Mengen Ecstasy Tabletten sowie Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Jetzt hat er sich wegen Besitz und Handel mit illegalen Drogen zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Jörg-Peter Käding
Telefon: 03971-2513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam