Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

26.03.2019 – 11:34

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Acht Einbrüche in Gartenlauben von zwei Kleingartenvereinen in Bergen auf Rügen

Bergen auf Rügen (ots)

Am Montag, dem 25.03.2018, gingen im Polizeihauptrevier Bergen mehrere Anzeigenerstattungen zu Gartenlaubeneinbrüchen in Bergen auf Rügen ein. Die Tatzeit erstreckt sich von Samstag, den 23.03.2019 bis Montag, den 25.03.2019.

In der Kleingartenanlage "Freundschaft" in der Putbuser Chaussee wurden nach derzeitigem Kenntnisstand insgesamt fünf Lauben gewaltsam aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter entwendeten diverse Elektroartikel, Lebensmittel und geringe Mengen Bargeld.

Auch in der Kleingartenanlage "Freizeit", die sich ebenfalls in der Putbuser Chaussee befindet, richteten bislang unbekannte Täter in drei Gärten Schaden an. Dabei wurde aus einer Gartenlaube Werkzeug entwendet. Ob auch aus den anderen Lauben etwas gestohlen wurde, ist gegenwärtig noch nicht bekannt.

Insgesamt entstand ein Schaden von mehr als 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei war zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird um Mithilfe aus der Bevölkerung gebeten. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Angaben zu möglichen Tätern machen können, wenden sich bitte unter der Telefonnummer 03838 / 81 00 an die Polizei in Bergen, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Mathias Müller
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell