PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Wismar mehr verpassen.

18.01.2021 – 14:58

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Brandstiftungen in Wismar - Polizei sucht Zeugen

Wismar (ots)

Am zurückliegenden Sonntagmittag wurde die Wismarer Polizei darüber informiert, dass am Vorabend (16.01.21) in der Zeit zwischen 22:00 und 23:00 Uhr in der Straße "An der Mole" offenbar ein Kinderwagen durch unbekannte Täter in Brand gesetzt worden sei. Der Kinderwagen war im Flurbereich eines Mehrfamilienhauses abgestellt. Ein Hausbewohner, der auf den Brand aufmerksam geworden ist, habe schließlich den brennenden Kinderwagen rechtzeitig ins Freie schieben können, so dass ein Übergreifen des Feuers nicht stattfinden konnte. Der Einsatz der Feuerwehr war hier nicht von Nöten. Der entstandene Schaden liegt bei circa 300 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Am Samstagabend, kurz vor 24:00 Uhr, erhielt die Wismarer Polizei darüber hinaus den Hinweis, dass in der Gartenanlage "Mecklenburger Hufe" ein Gartenhaus in Brand geraten sei. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort feststellen, dass ein Unterstand neben einer Gartenlaube brannte. Zur Brandbekämpfung kamen hier die Berufsfeuerwehr Wismar sowie die Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof zum Einsatz. Der entstandene Sachschaden wurde bislang nicht beziffert.

Außerdem haben unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Hanns-Rotbarth-Straße offenbar versucht, den Inhalt eines Briefkastens in Brand zu setzten. Ersten Erkenntnissen zufolge indem von außen brennendes Material in den Briefkasten eingebracht worden ist. Der Briefkasten wurde hierbei stark verrußt. Am Sonntagvormittag wurde die Polizei darüber informiert.

Die Kriminalpolizei Wismar hat Spuren gesichert und die Ermittlungen zu den Brandursachen sowie möglichen Zusammenhängen der Taten aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den vorab genannten Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wismar unter der Telefonnummer 03841 203 0, bei der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon 1: 03841/203 304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell