Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

20.05.2019 – 10:41

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Falsche Polizisten bedrängen lebensältere Menschen am Telefon

Plau am See (ots)

Am Wochenende haben sich in Plau am See mutmaßliche Betrüger am Telefon als Polizist ausgegeben. In bislang drei bekannt gewordenen Fällen belästigte ein Mann in den späten Abendstunden lebensälteren Frauen am Telefon fragte gezielt nach Wertgegenständen, die in den Wohnungen aufbewahrt werden. Zudem wurden die Angerufenen wegen angeblicher Einbrecherbanden in der Region eingeschüchtert. Die Angerufenen wurden misstrauisch und gingen nicht auf die Fragen und Forderungen ein. Meist wurden die Telefonate schon nach kurzer Zeit beendet. Dennoch appelliert die Polizei zur Vorsicht. Es ist davon auszugehen, dass derartige Telefongespräche Vorbereitungen für Straftaten sind und sich der Anrufer mit den Telefonaten zunächst das Vertrauen erschleichen wollte. Ferner rechnet die Polizei damit, dass der oder die unbekannten Betrüger weiterhin mit dieser Masche meist lebensältere Menschen am Telefon belästigen. Die Polizei rät: Dubiose Telefonate mit zweifelhaftem Inhalt sollten schnellstmöglich beendet werden. Zudem sollte man nie Fremde in die eigene Wohnung lassen, von denen man nicht weiß, wer sie sind. Kriminalbeamte können sich an der Wohnungstür jederzeit mit dem Dienstausweis der Polizei bzw. mit der Kripo- Marke ordnungsgemäß legitimieren.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust