Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

21.03.2019 – 10:52

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Enkeltrickbetrüger belästigten erneut lebensältere Menschen am Telefon

Lübz/ Crivitz (ots)

Erneut haben Betrüger lebensältere Frauen am Telefon mit der sogenannten Enkeltrickmasche belästigt. Am Mittwoch wurden der Polizei zwei Fälle aus Lübz bzw. aus der Region Crivitz gemeldet. In beiden Fällen durchschauten die Angerufenen den Trick, sodass es zu keiner Geldübergabe kam. Die Unbekannten hatten mit der hinlänglich bekannten Betrugsmasche angerufen, sich als Verwandte ausgegeben und wegen einer angeblichen Notlage in einem Fall Bargeld in Höhe von 37.000 Euro verlangt. Die Polizei appelliert erneut zur Vorsicht! Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Betrüger weiterhin mit diesem Trick in der Region unterwegs sind und insbesondere lebensältere Menschen um Bargeld prellen wollen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung