Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

27.06.2019 – 00:28

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Fusion - Polizei zieht positives Fazit zum ersten Anreisetag

Neubrandenburg/Lärz (ots)

Mit dem ersten großen Anreisetag am 26.06.2019 begaben sich zehntausende Teilnehmer des Musikfestivals Fusion auf den Weg zum ehemaligen Militärflughafen nach Lärz. Aus diesem Anlass waren zahlreiche Hilfs- und Rettungskräfte des Polizeipräsidiums Neubrandenburg sowie benachbarter Behörden im Einsatz. Im Fokus der polizeilichen Maßnahmen standen dabei insbesondere Verkehrslenkungsmaßnahmen und -kontrollen. Über den Tag verteilt gab es auf den Zufahrtsstraßen ein erhöhtes Verkehrsaufkommen mit teilweise leichten Stauerscheinungen, welche sich aber zügig wieder auflösten.

Insgesamt wurden zwei Kontrollstellen an der B198 Vipperower Heide und in Zirtow eingerichtet. Am 26.06.2019 wurden insgesamt 17 Fahrzeugführer festgestellt, welche ihr Fahrzeug unter Betäubungsmitteleinfluss führten. Es wurden 21 Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Gegen 16:00 Uhr wurde der Einsatzleistelle der Polizei in Neubrandenburg der Brand eines Waldes direkt an der B 96 zwischen Fürstenberg und Priepert gemeldet. Auf Grund der starken Rauchentwicklung musste die B 96 für beide Fahrtrichtungen sowie die Bahnstrecke zwischen Neustrelitz und Fürstenberg voll gesperrt werden. Ab ca. 18:00 Uhr konnte die Bahnstrecke und ab ca. 19:30 Uhr die B96 wieder freigeben werden. Die Sonderzüge für die Fusion-Teilnehmer waren von den Sperrmaßnahmen der Bahnstrecken nicht betroffen. Dennoch gab es durch die Sperrung Verspätungen beim regelmäßig verkehrenden Bahnverkehr von bis zu zwei Stunden.

Insgesamt zieht die Polizei für den ersten Einsatztag ein positives Fazit. Auch am heutigen 27.06.2019 sind Einsatzkräfte der Polizei vor Ort. Es wird wieder mit einem erhöhten Fahrzeugaufkommen auf den Zufahrtsstraßen zum Fusion-Gelände gerechnet.

An dieser Stelle wird noch einmal auf das Bürgertelefon hingewiesen, welches unter der Rufnummer 0800/770 55 77 zu erreichen ist. Unter dieser Telefonnummer steht ein Ansprechpartner der Polizei zu Fragen und ggf. möglichen Problemen zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg