Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

24.01.2019 – 01:29

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit mehreren beschädigten Fahrzeugen in Waren/Müritz

Waren/Müritz (ots)

Am 23.01.2019 kam es gegen 20:05 Uhr auf Grund von Unaufmerksamkeit in Waren/Müritz, Alter Markt zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Ein 47jähriger ukrainischer LKW-Fahrer befuhr mit einem polnischen LKW Mercedes mit Anhänger verbotswidrig den Alten Markt aus Richtung Mühlenstraße kommend in Richtung Kirchenstraße. Nach derzeitigen Ermittlungsstand vertraute der LKW-Fahrer "blind" seinem Navigationsgerät. Hierbei beschädigte er einen Papierkorb und kollidierte mit einem geparkten Kleintransporter Fiat. Der Kleintransporter wurde infolge des Zusammenstoßes gegen einen ebenfalls parkenden PKW Hyundai geschoben. Nach dem Zusammenstoß setzte der LKW-Fahrer seine Fahrt in Richtung Kirchenstraße ohne anzuhalten fort. Im Weiteren kollidierte der LKW nach Durchfahren einer Rechtskurve in der Kirchenstraße mit einem dort geparkten PKW Mercedes, dieser wurde in der Folge gegen einen geparkten Kleintransporter Mercedes Sprinter geschoben. Danach kollidierte der LKW mit einem parkenden PKW VW Passat und kam auf Grund der Enge der Fahrbahn zum Stehen. Der 47-jährige LKW Fahrer hat sich nicht nur wegen den Unfällen zu verantworten, sondern auch wegen Fahrerflucht. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg