Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit einer leicht- und vier schwerverletzten Personen auf der L 19 zwischen Wendisch Baggendorf und Kirch Baggendorf, Landkreis Vorpommern - Rügen

Grimmen (ots) - Am 28.10.2018 gegen 11:15 Uhr ereignete sich auf der L 19 zwischen Wendisch Baggendorf und Kirch Baggendorf, auf der A20-Brücke, ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stellt sich der Unfallhergang wie folgt dar. Die 46-jährige Fahrerin eines PKW VW Golf befuhr die L 19 aus Richtung Wendisch Baggendorf in Richtung Tribsees. Kurz hinter der Ortschaft Wendisch Baggendorf, auf der Brücke über die A 20, kam sie mit ihrem Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit ihrem PKW frontal mit einem entgegenkommenden Hyundai-Transporter zusammen. Die Fahrerin des VW wurde dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Anschließend wurde sie schwerverletzt ins Helios Hanseklinikum Stralsund gebracht. Die 39-jährige Fahrerin des Hyundai und ihre beiden Kinder im Alter von 7 und 11 Jahren erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Sie, sowie der leicht verletzte Fahrzeughalter des Hyundai wurden zur medizinischen Versorgung ins Uni-Klinikum Greifswald gebracht. Alle Unfallbeteiligten stammen aus der Region. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die L 19 für ca. zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Zum Einsatz kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Grimmen, Zarrentin und Tribsees, sowie zwei Notärzte und drei Rettungswagen.

Im Auftrag Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: