Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brandstiftungen in Spantekow

Anklam (ots) - Am heutigen Tag, den 19.08.18, in den Abendstunden wurde nahe der Ortschaft Spantekow der Brand einer Heumiete gemeldet. Hier brannten unter einem Schleppdach gelagerte 300 Heuballen. Trotz des schnellen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehren Spantekow, Neuenkirchen, Dennin, Drewelow, Bresewitz, Rebelow und Japenzin brannten die 300 Heuballen unter Aufsicht kontrolliert nieder. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Durch die starke Rauchentwicklung war der Verkehr der näheren Umgebung beeinträchtigt. Um weitere Gefahren auszuschließen richtete die Freiwillige Feuerwehr Spantekow eine Nachtwache ein. Eine Selbstentzündung ist ersten Ermittlungen zufolge auszuschließen, so dass von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden muss. Der Kriminaldauerdienst aus Anklam führte vor Ort die Ermittlungen und war zur Spurensuche eingesetzt. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Im Auftrag Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: